[News] Ben Aaronovitchs The Hanging Tree erscheint im November 2016 auf Englisch und Anfang 2017 auf Deutsch

[News] Ben Aaronovitchs The Hanging Tree erscheint am 3. November 2016 auf Englisch und am 10.02.2016 auf Deutsch

Ja, es ist eine meiner Lieblingsreihen und ich bin gehyped. <3
8.8.16 – Das Manuskript ist endlich beim Verlag!

Ich habs gelesen! -> Zur deutschen Rezi (spoilerfrei)

The Hanging Tree – Was ist das?

Ben Aaronovitchs „Die Flüsse von London“-Reihe (Peter Grant series) geht in die sechste Runde! Genremäßig ist es ein Urban-Fantasy/Krimi-Mix für Erwachsene, der aufgrund bunter Cover (meiner Meinung nach fälschlicherweise) in manchen Jugendbibliotheken steht. Aaronovitch schreibt zartbitter, witzig-unterhaltsam und gnadenlos britisch. Vor allem aber clever.

Worum geht´s?

Peter Grant, unsere Ego-Perspektive, ist ein klug-cooler Typ, den nichts so leicht aus der Ruhe bringt. Er ist Police Constable … Bobby in Ausbildung? … und Zauberlehrling unter Thomas Nightingale, dem Leiter des Folly, der Abteilung für „abstrusen Scheiß“, wie die Polizei es nennt.

Es geht um Magie. Vielmehr aber um die geheimnisvolle Parallelwelt Londons, in der allerhand magische Wesen (klischeelos) ganz menschlichem Verlangen nachgehen: Der Ergreifung von Macht, das Trachten nach dem Tod, und so manchen Dummheiten.

Besonders macht diese Reihe die zahlreichen, liebevoll-detailreich konstruierten Nebencharaktere, welche hier und dort stetig aufblitzen: Molly, das Mädchen für alles im Folly. Sie ist… unersetzlich. Beverly Brooks und ihre Schwestern. Die Flüsse von London.
Außerdem die Auffassung von Magie als etwas, was der Wissenschaft in keinster Weise widerspricht: Peter sieht Magie als seltsame Formung von Energie aus unbekannter Quelle. Im Labor erforscht er die Auswirkungen dieser Energie auf die Umwelt und ihre Quelle. Für ihn ist Magie kein Hokuspokus.

Besucht für mehr Infos auch meine kleine Fanecke:

IMG_2143 2

 

[Übersicht] Die Flüsse von London (Peter Grant series)

1. Die Flüsse von London 
2. Schwarzer Mond über Soho [Buchreise!]
3. Ein Wispern unter Baker Street [bald: Buchreise?]
4. Ein Böser Ort [bald: Buchreise?]
[Comic-Episode] Body Work
5. Fingerhut-Sommer
[Comic-Episode] Night Witch [News] [Rezi] (Frühjahr 2016)
6. The Hanging Tree (03.11.2016 auf Englisch)
[Comic-Episode] Black Mould (Oktober 2016 – Februar 2017) [News]
6. Der Galgen von Tyburn (10.02.2017, dtv)
[Novella] Household Gods [News] (evtl. Titeländerung in The Furthest Station)

der_galgen_von_tyburn-9783423216685HIER geht es zur News der deutschen Version: Der Galgen von Tyburn
(Ich empfehle, beide News zu überfliegen, da sowohl Cover, als auch Klappentext verschiedene Auskünfte über den Inhalt liefern.)


The Hanging Tree

Das Cover zeigt…


©orionbooks.co.uk

(vorn)

  1. (wie bei allen Teilen außer 5) die gezeichnete Karte von London inkl. wichtiger Orte: Das Villenviertel Mayfair (von der Haltestelle  Oxford Circus bis zum Green Park/Buckingham Palace), der Hyde Park und oberhalb davon Marble Arch, wo früher Tyburn Tree stand.
  2. Der Blutfleck (vllt. wieder glänzend auf mattem Cover) über Tyburn Tree.
  3. Der Titel mit Schnörkeln in Form von angedeuteten Flüssen.
  4. Nightingales Jaguar, ein Galgenstrick und Pillen…?
  5. Die Schrift „A secret world. A death. A favour.“ –  deutsch: „Eine verborgene Welt. Ein Tod. Eine Gefälligkeit.“

(hinten)

„Where the law is bought,
When privilege reigns, is there room
For the older powers of London?“ 

„Wo das Gesetz gekauft ist,
Wenn Privilegien herrschen, ist dort Raum
Für die älteren Mächte Londons?“

…und ein bisschen Werbung:

„PRAISE FOR BEN AARONOVITCH“

„Witty, well plotted, vividly written and
Addictively readable“ The Times

„Laconic humour… a dast of cynicism.
Bittersweet.“ Daily Telegraph

(für Leute, die noch nicht wissen, WIE GENIAL Aaronovitch ist. Hatte ich das schon erwähnt? 😉 )

Der Klappentext und the Hanging Tree …

„Another gripping and hilarious adventure through the secret streets of London. A tour of what remains and an insight into what once was with a liberal sprinkling of folklore, myth and violent crime. Each of Ben Aaronovitch’s previous Peter Grant novels have been Sunday Times Top Ten HB bestsellers and The Hanging Tree looks set to repeat the feat.

The Hanging Tree was the Tyburn gallows which stood where Marble Arch stands today. Oxford Street was the last trip of the condemned. Somethings don’t change. The place has a bloody and haunted legacy and now blood has returned to the empty Mayfair mansions of the world’s super-rich. And blood mixed with magic is a job for Peter Grant. Peter Grant is back as are Nightingale et al at the Folly and the various river gods, ghosts and spirits who attach themselves to England’s last wizard and the Met’s reluctant investigator of all things supernatural.“ (Quelle: Amazon.de)

in etwa:

„Ein weiteres ergreifendes und urkomisches Abenteuer in den verborgenen Straßen von London. Eine Reise durch das, was bleibt, und ein Einblick in das, was einst war, mit freien Einflüssen von Folklore, Mythen und brutalen Verbrechen. Jedes von Ben Aaronovitch´s vorherigen Peter Grant Büchern war in den Sunday Times Top 10 Bestsellern und „The Hanging Tree“ scheint dieses Kunststück zu wiederholen.
„The Hanging Tree“ (Der Galgenbaum) war der Tyburn Galgen, der dort stand, wo heute Marble Arch steht. Oxford Street war der letzte Ausflug der Verurteilten. Manches ändert sich nie. Den Platz umgibt eine blutige und herumgeisternde Legende und jetzt ist das Blut zurückgekehrt in die Mayfair Villen der Superreichen der Welt. Und wenn Blut sich mit Magie vermischt, ist das ein Job für Peter Grant. Peter Grant ist zurück, genau wie Nightingale und andere im Folly – und die vielen Flussgötter, Geister und Seelen, die sich Englands letztem Magier und Met´s unfreiwilligem Ermittler alles Übernatürlichen, verschrieben haben.“

Als Hintergrundinfo könnte dies hier interessant sein: Wiki Tyburn (Infos ungeprüft – Glaubt nicht alles, was in Wikipedia steht.)

Über das Buch: Der neue Aaronovitch : 

Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
Verlag: Gollancz (im 03. November 2016)
Sprache: Englisch
ISBN-10: 0575132558
ISBN-13: 978-0575132559


Format/Sprache/Preis/Datum: 
Hardcover/Englisch/14.99€/03. November 2016
Audio CD/Englisch/14,30€
Taschenbuch/Englisch/7,30€/04. Juli 2017?
Kindle/Ebook/Englisch/9,99€/ 03. November 2016
Taschenbuch/Deutsch/10,95€/10.02.2017 im dtv

Also was erwartet uns? 

  1. Ein Abenteuer in London, keine Füllerfolge. D.h. Molly und Seawoll geben sich die Ehre? Endlich!
  2. Tyburn Tree & das Viertel der Reichen – klingt, als würde Lady Ty gewohnt liebenswürdig mitmischen.
  3. Lesley wird (wenn auch nicht persönlich) zurückkehren. Die SMS vom Fingerhut-Sommer müssen doch zu etwas führen. Welcher Hinweis steckte im Umschlag für Nightingale?
  4. Eine Spur des Gesichtslosen. Ich spüre den Anfang vom Finale – ich erahne Unglück!
  5. Fünf Sterne. Erwarte ich einfach mal so und hoffe! *daumendrück*
  6. Ein cleverer Urban-Fantasy-Krimi: zartbitter, irrwitzig und sauspannend. Ein typischer Aaronovitch.

Damit ihr auf dem Laufenden bleibt: [Zu Ben Aaronovitch´s Blog]

So, nun bin ich gespannt, ob Ihr auch so gespannt reinspannt…. Was meint ihr dazu? 


[Übersichtliche Übersicht] Aaronovitch, Ben: Die Flüsse von London -Romane und Comics- in richtiger Reihenfolge

1. Die Flüsse von London (Roman) 
2. Schwarzer Mond über Soho (Roman) [Buchreise!]
3. Ein Wispern unter Baker Street (Roman) [bald: Buchreise?]
4. Der böse Ort (Roman) [bald: Buchreise?]
Gesamtausgabe: Body Work 1-5 (erschien am 29.03.2016 und umfasst: 1. Making other Plans, 2. Guilded Youth, 3. Patient Zero, 4. The Old School Tie, 5. Designated Driver (Das Ende) – alle Hefte einzeln auf Kindle bereits erschienen!)
5. Fingerhut-Sommer (Roman)
Night Witch 1-5 (Englische Comic-Episode, erscheint ab März 2016) [News] und [Rezi Teil 1] – Gesamtausgabe im Nov.16
Black Mould (Comic 3) [News]

Novella: Household Gods / The Furthest Station (2017) [Zur News] – inkl. aktueller Übersicht: Was erscheint als nächstes rund um die Flüsse von London? Comic-Gesamtausgaben etc.

6. The Hanging Tree (Roman, erscheint am 03. November 2016 auf Englisch, am 10.02.2017 auf Deutsch) [News zur deutschen Ausgabe]



 

Updates: The Hanging Tree

28.Sept.2015: Gerade gesehen, dass das Buch verschoben wurde. Von November 2015 auf Juni 2016! Gelesen habe ich es bei Aaronovitch auf Twitter. „All Versions, most Countries.“? Mhm. Aber so böse, ein fertiges Buch sieben Monate zusätzlich rumliegen zu lassen, damit der Comic „Night Witch“, der zw. 5 und 6 spielt und ab Frühling 2016 erscheint, sich besser verkauft, wäre Herr Aaronovitch doch nicht, oder? 

 


Update 25.02.2016

Laut dtv erscheint The Hanging Tree auf Deutsch erst Anfang 2017. Schade! 


Nach dem Update ist vor dem Update: 21. April 2016

Da das Buch erneut verschoben wurde, diesmal nur um einen Monat nach hinten, poste ich hier erneut ein Update. Es werden, entgegen Aaronovitchs Ankündigung, natürlich nicht alle Versionen am gleichen Tag erscheinen, auch nicht im Juni. Hier die neuen Termine:

Hardcover – 15,95€ – 14.07.2016

Taschenbuch – 7,30€ – 02.08.2016

Hörbuch – 14.30€ – 14.07.2016

eBook – 10.95€ – 25.08.2016

Passt perfekt: Der letzte Part der aktuell monatlich erscheinenden Comic-Episode Night Witch, die vor The Hanging Tree spielt, erscheint am 13.07.2016… Ohne Worte!


Nach dem Update ist vor dem Update: Juni 2016

Alle Versionen mittlerweile zum x-ten Mal verschoben: Von Anfang Nov.15 bis nun Ende Aug.16!

Hardcover – 25.08.2016

TB – 03.01.2017!

Hörbuch – 25.08.2016

eBook – 20.10.2016

*grml*


Update 15.07.2016:

Amazon hat das Erscheinungsdatum mittlerweile bitterböse auf den 21.09.2017 angesetzt… ja, 2017 !!! Das ist ja wohl ein Witz?! Die erste Version dieser News gab den 19.11.2015 als Erscheinungsdatum an; seitdem habe ich still und heimlich immer wieder das Datum angepasst, bestimmt 6-7x. Und nun?

An eine Verschiebung um einen weiteren Monat sind wir ja mittlerweile gewohnt, aber um 13 Monate?! Am Erscheinungsdatum des Taschenbuchs (Jan.17) und der deutschen Version (10.02.2017) hat sich nichts geändert, und die werden wohl kaum vorm englischen Hardcover erscheinen. Ich behalte das im Auge.


Update 9. August 2016:

Nach wie vor hängt das Release-Datum des Hanging Tree laut Aaronovitch persönlich in der Schwebe. Seit dem 08.08.2016 ist das Manuskript beim Verlag Gollancz. (Beim Verlag steht nach wie vor der 19.11.2015 als Veröffentlichungsdatum.)

Unter den Tweets deutet Aaronovitch an, dass es für Nicht-Verlagsmitarbeiter ab Sommer 2017 zu lesen ist. Zumindest ein erster Anhaltspunkt und ein realistischer Zeitraum.

Dafür gibt es neue News zur Novelle, die 2017 erscheinen soll. Der Titel hat sich scheinbar von „Household Gods“ in „The Furthest Station“ geändert. Chronologisch soll sie nach dem von Okt.16-Feb.17 erscheinenden Comic 3: Black Mould, aber noch vor The Hanging Tree spielen. Für den Release des Romans sieht es also vorerst mau aus. Wahrscheinlich wird der dtv den Galgen von Tyburn also ebenfalls verschieben müssen. Abwarten und Tea trinken.


Mitte September 2016: Na endlich!


 

Der Galgen von Tyburn

Klappentext:

In seinem sechsten Fall muss der fabelhafte Peter Grant

– ein verschollenes altes Buch wiederfinden einen verdächtigen Todesfall auf einer Party der Reichen und Schönen Londons aufklären
– versuchen, es sich dabei nicht völlig mit Lady Ty zu verderben
– vermeiden, vom Gesichtslosen ins Jenseits befördert zu werden
– sich mit einem ganzen Haufen rauflustiger Amerikaner herumschlagen, die definitiv zu viel ›24‹ gesehen haben.

Kurz: Peter bekommt die einzigartige Gelegenheit, es sich mit alten Freunden zu verderben und sich dabei jede Menge neue Feinde zu machen. Mal vorausgesetzt, er überlebt die kommende Woche.

Hier nochmals der Link zum großen Cover beim dtv.

Und hier geht´s zu meinen News zu Der Galgen der Tyburn

Peter Grant 6: The Hanging Tree Book Cover Peter Grant 6: The Hanging Tree
Peter Grant Series 6, Flüsse von London-Reihe
Ben Aaronovitch
Urban Fantasy Krimi
Gollancz
16.06.2016
Hardcover
384

 

Another gripping and hilarious adventure through the secret streets of London. A tour of what remains and an insight into what once was with a liberal sprinkling of folklore, myth and violent crime. Each of Ben Aaronovitch's previous Peter Grant novels have been Sunday Times Top Ten HB bestsellers and The Hanging Tree looks set to repeat the feat. The Hanging Tree was the Tyburn gallows which stood where Marble Arch stands today. Oxford Street was the last trip of the condemned. Somethings don't change. The place has a bloody and haunted legacy and now blood has returned to the empty Mayfair mansions of the world's super-rich. And blood mixed with magic is a job for Peter Grant. Peter Grant is back as are Nightingale et al at the Folly and the various river gods, ghosts and spirits who attach themselves to England's last wizard and the Met's reluctant investigator of all things supernatural.

13 Gedanken zu “[News] Ben Aaronovitchs The Hanging Tree erscheint im November 2016 auf Englisch und Anfang 2017 auf Deutsch

  1. Pingback: - krearchiv
  2. Bin auch ein großer Fan der Reihe. Fand auch, anders als manch anderer Leser, die Außer-London-Episode „Fingerhutsommer“ nicht überflüssig. Unser „Held“ war endlich befreit von den Hierarchie-Zwängen, die ein Nightingale auf Abruf mit sich bringt (schließlich kann Aaronovitch Nightingale nicht jede Folge ins Krankenhaus stecken!). Und die Infos des alten Magiers vom Lande waren eine Ahnung dessen, worum es hier gehen könnte … Sehr gespannt bin, wie sich die Geschichte um den Gesichtslosen (Haupt-Kontrahent) weiter entwickelt! Ich habe da so ein, zwei eigene Theorien …

    • Hallo Lena,
      Danke für die Info! Darauf habe ich ja schon lang gewartet!
      Ich habe der News mal ein Update verpasst und auch endlich eine News zur deutschen Ausgabe on inkl. Ersteindruck. (Link oben und auf der Startseite)

      Was ich von Titel, Cover, Inhaltsteaser halte? Der Titel gibt etwas mehr Gespür fürs Setting und eventuelle Konflikte als „The Hanging Tree“, das finde ich klug. Mein Bücherregal wird sich freuen, neben der rosanen Originalausgabe dann auch ein halbes Jahr später die lilafarbene tragen zu dürfen: Bald ist der Regenbogen komplett! 🙂

      Die Inhaltsangabe wirft neue Rätsel auf: Ein verschwundenes Buch, okay. Die Reichen und Schönen Londons, das ist ohnehin Lady Tys Metier, davon bin ich ausgegangen. Aber wie der Haufen rauflustiger Amerikaner da reinpasst?! Ich werde wohl die Reihe nochmals durchstöbern und nach einer Verbindung irgendeines Nebenchars mit Amerika suchen. „24“ und die Formulierung „wenn er die kommende Woche überlebt“ klingt nach einer Art Ultimatum, einem Countdown, etwas in der Art. Nach simplem Diebstahl klingt das auf jeden Fall nicht. 🙂 Ich bin gespannt!
      LG

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: