doctor who zeitreisen 5 eine handvoll sternenstaub jake arnott cross cult

Doctor Who Zeitreisen 5 – Eine Handvoll Sternenstaub

doctor who zeitreisen 5 eine handvoll sternenstaub jake arnott cross cult[Rezension] Jake Arnott – Eine Handvoll Sternenstaub ( Doctor Who Zeitreisen 5 )

Eine Handvoll Sternenstaub ist Doctor Who Zeitreisen 5, ein weiteres Abenteuer aus dem Cross Cult-Verlag. Die Kurzgeschichten-Reihe mit acht eBooks umfasst unabhängige Geschichten mit verschiedenen Doktoren aus den Anfängen der SciFi-Serie bis in die heutige Zeit. Geschrieben wurden sie von teils bekannten britischen Autoren. Ein Sammelband mit allen Stories wird am 05.02.2018 erscheinen.

Grundsätzlich spielt die Reihenfolge keine Rolle, aber für Ordnungsliebende hier der Link zur
Rezi: Doctor Who Zeitreisen 1 – A.L. Kennedy – Die Todesgrube

Das Okkulte & die Wissenschaft: Genies ihrer Zeit

Im Gebäude der Schule der Nacht giert Doctor Dee nach geheimen Wissen und Macht. Von einem in schwarz gehüllten Schüler hat er einen Spiegel der dunklen Magie geschenkt bekommen. Kurz darauf wird er von einem Inkubus, einem bösartigen Parasiten, besetzt, der die Kontrolle über ihn nimmt. Nun praktiziert er dunkle Magie zum Leidwesen seines Schüler Thomas Digges. Er beschwört eine seltsame blaue Kiste, wie ein Sarkophag, aus dem ein Mann steigt, der sich „Der Doktor“ nennt.

Die Schule der Nacht ist eine wissenschaftliche Geheimgesellschaft im London des elisabethanischen Zeitalters. Kein Wunder also, dass eine silber gekleidete, hübsche und fremdartige Lady wie die amerikanische Begleitung des Doctors namens Peri auf die Anwesenden wie ein Engel zu wirken scheint. Den Doctor interessiert währenddessen hauptsächlich, warum die Tardis mit okkulter Magie beschworen werden kann. Ob das etwas mit der Supernova im Sternbild Kassiopeia zu tun hat, die Morgen, am 3.11.1572 erscheinen soll?

„Ich bin der Doktor.“
„Wie bitte?“, sagte der Doktor entrüstet. „Das ist mein Satz. Ich bin der Doktor!“(….)
„Ich bin der Doktor!“
„Sie sagen es ja schon wieder ! Doktor wer?“
„Doctor Dee.“
„Doktor Dee?“ Wiederholte der Doktor und grübelte. „Ich habe von Ihnen gehört.“
„Selbstverständlich haben Sie das. Doktor der Theologie und Mathematik, Alchemist, Astrologe, Nautiker. Sir, vor Ihnen steht der nobelste Wissenschaftler seiner Majestät. Und das größte Genie seiner Zeit.“
„Nur Ihrer Zeit? Nun ja, ich kann mit Besserem aufwarten“, prahlte der Doktor.

Aus den Sternen & über die Sterne

Das fünfte Doctor Who Zeitreisen-Abenteuer führt den Doctor und seine Begleitung ins Jahr 1572, in eine Sternstunde der Astronomie. Nachdem Kopernikus erst dreißig Jahre zuvor, im Jahre 1540, sein Werk zum heliozentrischen Weltbild veröffentlicht hat, ist die Wissenschaft im Aufschwung. Der Kirche missfällt es, und so dauert es weitere 100 Jahre, bis die Theorie, dass die Erde nicht das Zentrum des Weltalls ist und von der Sonne umkreist wird, anerkannt wird. Auch die Entdeckung Amerikas ist keine 100 Jahre her; die Kolonisierung hat begonnen. In dieser aufregenden Zeit lässt Jake Arnott seine Geschichte spielen, ausgerechnet zur Zeit der großen Supernova 1572. Für Sternenverrückte wie mich ist das ein absolut faszinierendes Setting.

Die Konflikte der Zeit schlagen sich auch in der Geschichte nieder: Doktor Dee ist Wissenschaftler in einer von der Kirche dominierten Monarchie. Nach neusten Erkenntnissen widersprechen die Ansichten der Kirche jedoch denen der Wissenschaft. Des Weiteren praktiziert der Doktor düstere Magie, was für mich ebenfalls kaum in die Story passte. Dass dann hinter dem Notsignal der Tardis in dieser Retro-Geschichte auch neueren Fans vertraute Gegner stecken, empfand ich auf chaotische Weise konsequent.

Der sechste Doktor und Begleitung Peri

Der sechste Doctor und Peri
Quelle: BBC.co.uk

In Eine Handvoll Sternenstaub wird der Doctor als Mann mit „grellbuntem Mantel und gelber Hose“ beschrieben. Es handelt sich also um die Mitte der 1980er Jahren von Colin Baker verkörperte Gestalt des sechsten Doktors. Die junge Frau „mit den kurzen Jeans und der silberfarbenen Jacke“ ist seine Begleitung Perpugilliam „Peri“ Brown. Die Amerikanerin schmuggelte sich einst als blinder Passagier an Bord der Tardis. Die doctorwiki beschreibt den sechsten Doctor als überheblich, selbstverliebt und exzentrisch.

Doch nicht nur den Doctor lohnt es zu googlen. In Eine Handvoll Sternenstaub treffen die beiden auf die literarische Umsetzung des Naturphilosophen John Dee, seines Zeichens Lehrer des englischen Kosmographen Thomas Digges. Während John Dee als Hofastrologe und königlicher Berater sogar Elisabeth I. in Astrologie unterrichtete (ja, Astrologie!), widmete Thomas Digges seine Forschung der Auseinandersetzung mit dem kopernikanischen Weltbild. Ich habe euch sämtliche Links an die Rezi angehängt.

Fazit: Eine Handvoll Doctor Who to go mit vielen Sternen, aber gar nicht angestaubt.

Eine Handvoll Sternenstaub führt uns in eine faszinierende Zeit, welche allein Konflikte für etliche Romane bieten würde. Doch die Doctor Who Zeitreisen machen nur neugierig und folgten dann ihrem ganz eigenen unverwechselbaren Fantasy-Stil jenseits aller tatsächlichen Begebenheiten. Im Gegensatz zu seiner Kleidung blieb der Doktor vor meinem geistigen Auge leider farblos. Seine Begleitung jedoch empfand ich als moderne schlagfertige Frau, was mir gut gefiel. Eine Handvoll Sternenstaub ist ein wissenschaftlich-verträumtes Sternenabenteuer rund um Forscher, Eroberer und Revolutionäre. Ein echter Doctor Who-Band, bei dem jedoch der Doctor selbst die glanzloseste Stelle war.

 


Weiterführende Links: Eine Handvoll Sternenstaub
Der sechste Doctor in der doctorwho.wikia
Peri Brown in der doctorwho.wikia
John Dee bei Wikipedia
Thomas Digges bei Wikipedia
Artikel (+ Audio) des WDR: „Die Sonne rückt ins Zentrum der Welt“ von Dirk H. Lorenzen


Die Doctor Who Zeitreisen erscheinen am 05.02.2018 als Sammelband im Cross Cult Verlag.


[Übersicht] Doctor Who – Zeitreisen

1. Die Todesgrube von A.L. Kennedy [4. Doctor]
2. Reise ins Nichts von Jenny T. Colgan [11. Doctor + Clara]
3. Ständiger Wettbewerb von Nick Harkaway (Autor von Der goldene Schwarm) [10. Doctor]
4. Das Salz der Erde von Trudi Canavan (Autor von Sonea, div. Fantasy-Reihen) [3. Doctor]
5. Eine Handvoll Sternenstaub von Jake Arnott [6. Doctor] (s.o.)
6. Der Moorkrieger von Cecelia Ahern [10. Doctor]
(Letztere kennt ihr garantiert, vermutet nur keiner hier! Schrieb P.S. Ich liebe dich etc)
7. Die Einsamkeit des Langstreckenzeitreisenden von Joanne Harris (Autorin von Chocolat)
8. Der Antiheld von Stella Duffy

Es ist egal, mit welchem Band ihr anfangt. Denn es sind unterschiedliche Autoren und Doktoren. Ihr könnt z.B. auch nur die Episoden lesen, mit dessen Charakteren ihr vertraut seid.

[Neugierig geworden? Dann freut Euch! Denn alle Bände gibts auch bei Readfy.]

Eine Handvoll Sternenstaub Book Cover Eine Handvoll Sternenstaub
Doctor Who Zeitreisen 5
Jake Arnott
SciFi
Cross Cult
29.02.2016
eBook
52

ZEITREISEN - Eine einzigartige Kurzgeschichtensammlung neuer Doctor-Who-Abenteuer von einigen der besten Autoren, die das uns bekannte Universum zu bieten hat!

2 Gedanken zu “Doctor Who Zeitreisen 5 – Eine Handvoll Sternenstaub

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: