Gedankenlesen durch Schneckenstreicheln von Puntigam, Gruber, Oberhummer

img_2704[Rezension] Gedankenlesen durch Schneckenstreicheln – Ein samtpinkes Science Busters-Vergnügen

Gedankenlesen durch Schneckenstreicheln – Was wir von Tieren über Physik lernen können ist ein Sachbuch aus der Feder der Science Busters, des Gründerteams Martin Puntigam, Werner Gruber und Heinz Oberhummer. Seit Jahren erheitern die Science Busters mit ihrem Bühnenprogramm vorwiegend das österreichische Publikum. Die Aufzeichnungen des Wissenschaftskabarett-Programms sendet auch 3sat.

„Science Busters? – Nie gehört.“

Das Team der Science Busters besteht aus dem Wissenschaftskabarettisten Martin Puntigam und mittlerweile wechselnden Wissenschaftlern verschiedener Fachgebiete, die je eine oder mehrere Shows begleiten und über Erstaunliches und Kurioses aus der Welt ihres Fachgebiets in kurzen Beiträgen berichten. Dabei wird stets Wert darauf gelegt, Zusammenhänge und Widersprüche für jedermann verständlich darzulegen. Lachen soll schließlich jeder, darüber, wie verrückt diese Welt mit all ihren irrwitzigen Erscheinungen sein kann.

Gedankensalat: Ein Rundflug über die Welt der Tiere und der Wissenschaft

Und so ist auch „Gedankenlesen durch Schneckenstreicheln“ ein genereller Rundflug über die Welt der Wissenschaft, mit kleinen Erkundungstouren an besonderen Hotspots. Wer hier aber einen zusammenhängenden Text zu nur einem ausgewählten Thema vermutet, der liegt falsch. Themengebiete dieses Buches sind z.B. die Erforschung der Neuronen durch Schneckenstreicheln, Lehrer-Schüler-Experimente nach Milgram, Ausführungen zum Schmidt-Stichschmerz-Index (ja, den gibt es wirklich..), was der Tunneleffekt mit dem Froschkönig zu tun hat und warum Roboter nicht über Witze lachen. Darum ist es nicht leicht, von meiner Lesereise detailliert zu berichten.

„Unser Gehirn aber hat sich entwickelt wie eine kleine Frühstückspension, die einst mit nur ein paar Zimmern ohne viel Komfort und einem Gemeinschaftsklo am Gang begonnen hat und mittlerweile zum modernen Luxusressort ausgebaut wurde mit allem Schnickschnack. Die historische Substanz ist jedoch noch erhalten, und deshalb reagieren wir manchmal komisch.“ – S. 61/410

Lernen vor lauter Lachen

Grob gesagt: Es geht um die verrückte Welt der Tiere, denen die Evolution so manch erstaunliche Eigenschaft geschenkt hat, über die Wissenschaftler jedes Jahrhunderts nur verwundert den Kopf schütteln können. Dabei halten sich die Science Busters eher modern. Denn Ausflüge in die Wissenschaftsgeschichte finden nur kurz statt. Ausgeprägter dagegen ist der allgegenwärtige schwarze Humor, der stets den Nagel auf den Kopf trifft. Denn Gedankenlesen durch Schneckenstreicheln ist ein Irrsinnstrip voller Skurrilität, dem eine ganz eigene Komik innewohnt.

Mit viel Liebe zum Detail

S.235;©Büro Alba
S.235;©Büro Alba

Das Hanser-Hardcover sieht schon verdammt schick aus, mit seinem pinkfarbenen Samtbezug. (Allein das wäre Grund genug es zu lieben.) Aber auch der Inhalt punktet. So unterhält das Sachbuch auf die ganz unvergleichliche Science-Busters-Art, als habe man all die Wissenschaftler mit allen Eigenheiten zwischen die Seiten gepresst und in ein sehr puntigam-typisches Outfit gehüllt. Und hier sind sie, auf 279 Seiten mit zweifarbiger Illustration, farbigen „Fact Boxen“ mit Hintergrundinfos zu unterschiedlichen Themen, damit niemand den roten Faden verfehlt. Wie in jedem Buch, an dem Werner Gruber mitwirkte, befindet sich im Anhang sein persönliches Schweinsbratenrezept. So viel Detailverliebtheit lässt das Herz jedes Sammlers rasen. Und das beste: Es ist absolut akzentfrei!

Fazit: Hipp, hipp, hurra! – Ich feiere dieses Buch!

Mit Gedankenlesen durch Schneckenstreicheln treffen die Science Busters bei mir gleich mehrfach ins Schwarze. Dennoch kann ich es auch verstehen, wenn manch einer nach wenigen Seiten aufgibt. Denn das Sachbuch ist schrill, schräg und speziell in Design, Illustration und Humor. Das Klischee des drögen Wissenschaftlers ist mit Sicherheit weit hergeholt. Dennoch, Wissenschaft und Comedy – passt das überhaupt zusammen?

Von meiner Seite aus ein klares JA, wenn es gut gemacht ist. Mit ihrer schrillen Art der wissenschaftlichen Comedy öffnen die Science Busters Tore in die Fachwelt, die neues Publikum anlocken. Die Science Busters liefern zu jedem kurzen Kapitel viel leicht erklärtes Hintergrundwissen in Fact Boxen. Wer eher auf dezenten Humor steht, der mag das Buch mit Sicherheit nicht. Die Pointen sind konstruiert und es wimmelt davon. Das war aber auch der Grund, warum mich dieses Buch von der ersten Seite an gefangen nahm, und ich nicht aufhören konnte zu lesen.

Sachbuch mal anders! Betonen möchte ich außerdem, dass das Buch auch für Leser geeignet ist, die bereits einige Schritte in ähnliche Sachliteratur gewagt haben: Die Themen sind weit gestreut. Hier erfährt man auf jeden Fall noch Neues. Gedankenlesen durch Schneckenstreicheln war für mich ein absolut unvergessliches Leseerlebnis.

#Fangirl #Lieblingsbuch #Hashtag

Stern5

Ps. Hipp, hipp, hurra! steht genauso im Duden. Verrückte Welt.


[Übersicht] Science Busters

  1. Wer nichts weiß, muss alles glauben (2013)
  2. Gedankenlesen durch Schneckenstreicheln (2014)
  3. Das Universum ist eine Scheißgegend (2015)

Auch im Team: Florian Freistetter: Der Astronomieverführer/Der Komet im Cocktailglas und sein Sternengeschichten-Podcast.

Gedankenlesen durch Schneckenstreicheln Book Cover Gedankenlesen durch Schneckenstreicheln
Science Busters: Martin Puntigam, Werner Gruber, Heinz Oberhummer
Wissenschaftssachbuch mit Humor
Carl Hanser Verlag
24.09.2012
Gebundende Samt-Ausgabe in Pink - woah!
282 + wiss. Nachweise

Seit 2007 begeistern sie das Publikum mit ihrer einzigartigen Kombination aus Wissenschaft und schwarzem Humor: die Science Busters oder auch "die schärfste Science-Boygroup der Milchstraße". In "Gedankenlesen durch Schneckenstreicheln" begeben sich die beiden Physiker Prof. Heinz Oberhummer und Werner Gruber sowie der preisgekrönte Satiriker Martin Puntigam auf eine Reise ins Tierreich. Dabei stoßen sie auf verblüffende und faszinierende wissenschaftliche Phänomene. Wussten Sie, dass Krebse Karate können, Schweine im Dunkeln leuchten und Kakerlaken mit abgetrenntem Kopf Sex haben? Die Science Busters erklären, wie es funktioniert: wie Meeresschnecken fürs Abitur lernen, warum sich Bärtierchen zuweilen wie Boris Becker fortpflanzen und weshalb Juwelenkäfer beim Flaschendrehen immer verlieren. Wissenschaft für alle. Spektakulär, lehrreich und unterhaltsam.

8 Gedanken zu “Gedankenlesen durch Schneckenstreicheln von Puntigam, Gruber, Oberhummer

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: