Spotify

Neue Hörbücher bei Spotify seit März/April 2018

SpotifyNeue Hörbücher bei Spotify seit März/April 2018

In nächster Zeit werde ich wieder mehr unterwegs sein, und da bietet es sich natürlich an, stets ein Hörbuch zur Hand zu haben. Die beste Auswahl an Hörbüchern im Flatrate-Modell hat für mich Spotify. Am PC (und Tablet?) ist die Nutzung bei bestehender Internetverbindung kostenlos, weil werbefinanziert, möglich. [Hab´s getestet.] Hier also meine neuen Pins, teils sehr aktuelle & gefragte Titel, für den Frühlingsanfang:

[Über die Cover gelangt ihr zu Amazon, wo ihr weiter Infos, Klappentexte etc. findet.]

1. Tom Hillenbrand: Hologrammatica – 16:36 Std. 

Mit seinem Roman „Drohnenland“ gewann Tom Hillenbrand 2015 den Kurd-Lasswitz-Preis als bester deutschsprachiger Roman. Sein neuer Roman Hologrammatica zeichnet erneut eine düstere Zukunftsvision rund um die Frage: „Wenn künstliche Intelligenz die Probleme der Welt lösen kann – sind wir dazu bereit, die Kontrolle abzugeben?“ (Quelle: Amazon) Im letzten Jahr habe ich eine Menge Romane zum Thema KIs gelesen. Ich mag das Gedankenspiel mit den Möglichkeiten, Risiken und Gefahren, die unsere Zukunft bereit halten kann. Ab auf die Merkliste.


2. Leigh Bardugo: Das Lied der Krähen – 16:41 Std.

Düstere Fantasy ist auf dem Vormarsch, vorbei die Zeit der verspielten Elfen, die Magierinnen der heutigen Zeit treiben sich mit Dolchen und Gift in den dreckigen Gassen phantastischer Drecklöcher herum und schurken sich in die Leserherzen.

Alternativ: Neil Shusterman – Scythe: Hüter des Todes, was zzt. in meiner Twitter-Bubble einen erneuten Aufschwung durch Erscheinen des zweiten Bandes im März erfahren hat. (9:04h)

Alternativ auch: Jay Kristoff – Nevernight: Die Prüfung … sehr grausame Schurken-Fantasy, die ich begonnen habe, aber mit den 22+ Stunden einfach nicht durchkomme.


3. Daryl Gregory: Die erstaunliche Familie Telemachus – 9:47 Std. 

Eine Familie mit übersinnlichen Kräften; das Cover ist klasse. Was mich wirklich interessiert an dem Titel ist der Autor. Daryl Gregory hat im letzten Jahr mit „After Party“ einen Hit gelandet, und ich habs nicht gelesen. Ich kenne ihn aber als Autor eines Lifeline-Textadventures, das ich sehr gefeiert habe. „Die erstaunliche Familie Telemachus“ kommt daher weit nach oben auf meine Liste.


4. Nnedi Okorafor: Wer fürchtet den Tod? – 15:17 Std.

Mit „Lagune“ hat die nigerianisch-amerikanische Autorin Nnedi Okorafor einen Überraschungserfolg gelandet. Seitdem sind ihre durch die Afrikanische Kultur beeinflusste Science Fiction im Gespräch und häufig auf den Bestseller-Listen. Hier erwarte ich eine neue SF-Erfahrung, eine ungewöhnliche Mischung aus Tradition und Zukunftsvision, von der ich so noch nie gehört habe. Nnedi Okorafor ist auf Twitter aktiv. Sie lebt in New York und ist Professorin für Creative Writing.


5. Ernest Cline: Armada – 10:36 Std.

Diesen Monat erst feierte Ernest Clines Bestseller „Ready Player One“ Kinopremiere unter der Regie von Steven Spielberg. Ernest Clines zweiter Roman „Armada“ erschien jetzt als Hörbuch. Während Ready Player One zu meinen liebsten Büchern gehört und weltweit viele Fans hat, sind die Stimmen zu Armada eher verhalten. Das ist der einzige Grund, warum ich nicht sofort los höre. Irgendwie beeinflussen Rezis ja doch… Wenn ihr vor dem nächsten Kinobesuch noch schnell die Literaturvorlage nach hören wollt, dann habe ich eine schlechte Nachricht für euch: Es gibt Ready Player One zwar bei Spotify, aber das Hörbuch dauert satte Laufzeit von fast 15 Stunden. „Mal eben“ liest sich das nicht.


6. Stephen Hawking: Der große Entwurf – 5:23 Std. 

Auch im Sachbuch-Sektor hat Spotify einiges zu bieten. Neu ist „Der große Entwurf: Eine neue Erklärung des Universums“ von Stephen Hawking, in der ungekürzten Version gelesen von Ranga Yogeshwar. Auch der Sprecher, Tv-Moderator & selbst Physiker, ist bei Spotify mit seinem aktuellen Werk vertreten: „Nächste Ausfahrt Zukunft“ tummelt sich noch immer auf den Spiegel-Bestsellerlisten und beschäftigt sich mit der „digitalen Revolution, Fortschritten in der Gentechnik und der Entwicklung der künstlichen Intelligenz“.


7. Doctor Who: Totenwinter – 4:44 Std. 

Nicht nur der aktuelle „Totenwinter“, sondern nahezu alle gängigen Doctor-Who-Hörbücher sind auch auf Spotify zu finden. Lübbe Audio ist dort sehr aktiv, und so findet man die Neuerscheinungen meist wenige Tage nach Veröffentlichung des Romans bereits als Hörbuch auf der Plattform. Auch dabei: Ben Aaronovitchs Doctor-Who-Episode „Die Hand des Omega“. Für Whovians auf jeden Fall eine gute Alternativen zur kostspieligen Retail-Fassung.


Spotify-Evergreens:

Weiterhin kann ich euch diverse Evergreens empfehlen, die ich teils schon gehört habe, sich ansonsten noch auf meiner Liste befinden: Alle Skulduggery-Pleasant-Hörbücher sowie Demon Road von Derek Landy, Blade Runner in der neuen Übersetzung, die Red-Rising-Trilogie von Pierce Brown, „Hidden Figures“ von Margot Lee Shatterly, die „Lovecraft-Letters“ (Serie), Magic – Plötzlich Zauberer von Scott Meyer, die Magisterium-Reihe von Cassandra Clare & Holly Black und diverse Romane von Kerstin Gier, Kai Meyer, Daniel Suarez, Ramez Naam & Haruki Murakami. Puh!

Das rechnet man besser nicht mehr in Lebenszeit um…


Welche Hörbücher habt ihr zuletzt auf Spotify gehört?

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: