Kindle Cloud Reader – Kindle eBooks auf PC öffnen

bildschirmfoto-2016-10-12-um-10-36-47[Tutorial] Kindle Cloud Reader oder „Kindle eBooks auf PC öffnen“ – Sonderfälle

Was ist der Kindle Cloud Reader?

Die meisten von euch werden ihre Kindle eBooks wohl auf die herkömmlichen Wege lesen: Der kindle eReader ist easy im Umgang, gut für die Augen und leicht überall hin mitzunehmen. Mit Sicherheit kennt ihr alle Wege, ein eBook auf eReader oder Smartphone herunterzuladen. Doch sind mir in letzter Zeit einige Sonderfälle untergekommen, die mich zum Stutzen brachten: Was tun, wenn das von mir gekaufte eBook nicht auf meinem Device zu öffnen ist?

Probleme & Lösungen: 

Sonderfälle – Comics und device-abhängige Einschränkungen

  1. Die meisten Comics (wie meine Rivers of London) eignen sich am besten für ein Tablet. eReader sind natürlich s/w, und die meisten Smartphones nicht groß genug, um eine gesamte Seite anzuzeigen, auf der man noch die Schrift lesen kann. Zum Glück gibt es die Bild-für-Bild-Anzeige, doch gerade bei kunstvoll gestalteten Comics geht schnell der Gesamteindruck und damit auch die Übersicht flöten. Dumm also, wenn sich der finale Teil der Comics (wie bei mir geschehen) standhaft weigert, sich auf Tablet zu öffnen.
  2. Manchmal weiß man einfach nicht, was einen erwartet. Tausend eBook-Stores bieten noch mehr Apps an, und ob das alles zu meinen Devices passt, das kann man nicht immer sagen. Nun läuft die Kindle-App fast überall, aber längst nicht überall gleich gut. Gerade bei den o.g. Comics ist man mit der Bildschirmgröße schon eingeschränkt. Was also tun, um auf Nummer sicher zu gehen?

Die Lösung:

Wenn alle Stricke reißen, bietet Amazon die Möglichkeit an, alle eBook-Dateien auch über PC und Mac zu öffnen. Dafür braucht ihr keine App, allerdings ist die Option etwas versteckt. Kindle Cloud Reader heißt der Online-Reader für eBooks und versteckt sich hier:

bildschirmfoto-2016-10-12-um-10-27-43

Unter „Mein Konto“ gibt es die Option „Meine Inhalte und Geräte“. Dort könnt ihr vor dem Titel der jeweiligen Datei auf die „Schaltfläche mit den drei Punkten“ klicken. Die Auswahl „Bitte lesen“ öffnet den Kindle Cloud Reader.

Der Kindle Cloud Reader

Der Kindle Cloud Reader öffnet sich im Browserfenster. Dort habt ihr Zugang zu euren Dateien. Die Ausklappmenüs biete die üblichen Features: Das Inhaltsverzeichnis mit Links, Schriftart ändern, Lesezeichen setzen. Am unteren Rand seht ihr den Fortschrittbalken.

bildschirmfoto-2016-10-12-um-10-36-47

Über die URL: lesen.amazon.de landet ihr direkt im Kindle Cloud Reader.

Damit seid ihr immer auf der sicheren Seite und könnt garantiert jede gekaufte Datei auch öffnen.

Die Ausnahme: kindle-Leihbücherei

bildschirmfoto-2016-10-12-um-10-38-24Die einzige Ausnahme bilden die über die kindle-Leihbücherei (im Rahmen der Prime-Mitgliedschaft) entliehenen eBooks. Die könnt ihr ausschließlich über einen kindle-eReader oder kindle Fire Tablet öffnen, und es gibt meines Wissens auch keine Möglichkeit, das zu umgehen.

Was ist die kindle-Leihbücherei? 

Wie ihr seht: Hier fehlt im „Meine Inhalte und Geräte“ die „Bitte lesen“-Option komplett.


Ich hoffe, ich konnte euch etwas mühsame Sucherei ersparen. Wenn ihr Fragen oder Wünsche für weitere Tutorials rund ums Thema eBooks und eReader (kindle oder Energy Sistem) habt, dann schreibts mir gern unter den Beitrag. 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: