Element8 : Das Flüstern der Erde von Wolfgang Kirchner

kirchner-element-8[Rezension] Wolfgang Kirchner Element8 : Das Flüstern der Erde – Ein ganzes Fantasy-Epos im Taschenbuchformat

Element8 : Das Flüstern der Erde ist ein High-Fantasy-Roman für Erwachsene aus der Feder des österreichischen Autoren Wolfgang Kirchner. Obwohl es sich um ein Erstlingswerk handelt, liest sich der Roman wie ein großer – nur mit extra viel Herzblut. Dem Roman soll bald ein Pen&Paper-RPG folgen.

„Im Geiste riss sie Aldinas Ranunkel eine Blüte aus. Drei. Alles wie immer. Seit sie von ihrer Mutter das Zählen gelernt hatte, stellte sich Narna die Aura ihrer Mitbewohner als Blume vor. Sieben Blütenblätter zierten die unversehrte Ranunkel. Wenn sie jemand verletzte, riss sie eines davon aus. Ich weiß noch nicht was passiert, wenn jemand keine Blüten mehr hat.“ S.10

Von faulen Trauben und roten Krähen

Seltsame Dinge geschehen im Flüsterwald: Die Tiere verlassen die vertrauten Pfade, neue Pflanzen besiedeln das Gebiet. Es wurden Reiter gesichtet. Die Priesterin des Stammes der Naldar prophezeiht Böses: Die faulen Trauben im Weingarten, der Angriff der Rotkrähen – das alles war nur der Anfang. Die junge Erdläuferin Narna Feuervogel zieht es vom Stamm fort: Im Flüsterwald traf sie einen Mann vom Stamm der Aldire. Auch wenn es sie ihre Heimat kostet: Sie kann nicht aufhören, nach ihm zu suchen.

Der zwielichtige Kreton Morgenwasser ist Vikar aus dem Orden der Brüder des Lichtes. Mit seinem Gehilfen Talias und Forschern begibt er sich auf eine Expedition in die Lande des Erdvolkes, um ein Artefakt zu finden. Seine Motive und Ziele liegen dabei stets im Schatten; Artei ist das Schachbrett des Gottgesandten des Lichtvolks. Kann er die Schatten vertreiben, die bereits tief ins Herz Arteis vorgedrungen sind?

Kontrastreiches Artei durch zwei Perspektiven

Als Erdläuferin ist Narna naturverbunden: Ihr Alltag, ihr Leben im Flüsterwald, selbst der Tod stehen im Einklang mit der Natur. Die Naldar glauben an Baumgeister, in ihrer Heimat verwurzelte Ahnen, die über sie wachen und umgekehrt. Sie prägt ein tiefer Glaube an die Naturgeister, das Schicksal und Prophezeihungen. Narnas Parts sind besinnlich: Mit allen Sinnen spürt sie die Welt um sich herum, fühlt die Sonne, riecht das Gras.

Kreton fackelt nicht lang. Als Geistlicher hat er sich der Kirche verschrieben, was mit Moral und Frömmigkeit nicht viel gemein hat. Mit seiner Gefolgschaft begibt er sich auf ein waschechtes Abenteuer quer durchs Land: Von Dorf zu Dorf schmiedet er neue Pläne, plant Intrigen und geht dabei über Leichen. Dabei steht er stets auf Kriegsfuß mit sich selbst: Seine Träume kann er nicht kontrollieren und nichts läuft so recht nach Plan. Kreton ist eine eigensinnige und schrille Person, zielstrebig und völlig unempfänglich für seine Umwelt.

Verwirrende Vielfalt: Buckler, Hohengrim und Odogrim

Nari, Grim und Olumot heißen sie: Die Völker des Kontinents Artei. Jedes Volk ist einem Element zugeordnet, von denen es acht Stück gibt. Band 1: Das Flüstern der Erde erzählt die Geschichte von Narna Feuervogel, einer jungen Naldar.

Innerhalb der Völker gibt es Stämme, Ränge und Unterarten und so wurde das Glossar am Ende des Buches schnell mein bester Freund. Mich beschlich das ständige Gefühl, etwas überlesen zu haben – und wahrscheinlich habe ich das auch. Die Dichte an Informationen pro Satz war anfangs einfach zu groß, wenn ein neuer Ort betreten, ein neues Volk vorgestellt wurde oder alles gleichzeitig. Ja, dass ich mir einmal Wiederholungen wünsche, hätte ich auch nicht gedacht. Nachdem ich mir das Glossar durchgelesen habe, nahm die Welt endlich greifbare Konturen an und ich stolperte auch nicht mehr über fremde Begriffe aus der Story heraus.

Die Gegenwart basiert auf der Vergangenheit, die Prophezeihung zeigt eine mögliche Zukunft. Legenden ragen sich um den Kontinent, jedes Volk erzählt eigene Geschichten. Auf etwas über 400 Seiten trägt sich so ein mit aller Sorgfalt und unfassbar viel Herzblut zusammengetragenes Fantasy-Universum mit eigenem Zeit- und Magiesystem zusammen. Nach und nach fädeln sich weitere Völker und Charaktere geschickt in die spannende Story ein – das ist Fantasy vom Feinsten!

Wundervoller Schreibstil: 5-Seiten-Powersprints

Der fließende Übergang zwischen Erzählung und Gedanken las sich sofort flüssig. Vom Buch aufzusehen ist wie aus einem Traum zu erwachen – das meine ich nicht wertend. Artei ist ein fremdartiger und faszinierender Kontinent, der tief gefangen nimmt. Ich empfehle euch daher die Leseprobe, sie fängt die Stimmung des Buches sehr gut ein.

Element8 ist somit schwere Kost. Sein Aufbau ermöglicht aber auch die Lektüre zwischendurch: In kurze Kapitel von selten mehr als fünf Seiten eingeteilt, eignet es sich für jede kleine Pause. Immer passiert etwas: Jeder Übergang, jeder Abschluss sitzt; Narna folgt auf Kreton und umgekehrt. Es lohnt somit IMMER weitere fünf Seiten zu lesen.

Element8 : Ein Fazit mit extra viel Herzblut

Element8 : Das Flüstern der Erde von Wolfgang Kirchner ist ein High-Fantasy-Roman für Mitdenker und -rätsler. Es wimmelt von mysteriösen Personen und nie wird der Tag kommen, an dem Kreton Morgenwasser seine Motive offenlegt. Doch bei mir hat sich nach anfänglicher Verwirrung der Ehrgeiz entwickelt, durchzuschauen: Die Legende hinter der Geschichte hinter der Story zu verstehen. Dazu ist ein „schneller Blick“ ins Glossar unabdinglich; ich empfehle daher das Taschenbuch statt ebook. Die kurzen Kapitel bieten einen gewissen Suchtfaktor, mal eben noch fünf Seiten lesen geht immer. Wolfgang Kirchners prägnanter Schreibstil tut sein Übriges: Ja, es ist schwere Kost – dafür bekommt ihr ein riesiges Fantasy-Univerum to go: handlich gepresst auf 434 Taschenbuchseiten. Ein Must-Have für eingefleischte Fantasy-Leser.

Stern5

Vielen Dank an Wolfgang Kirchner für dieses Rezensionsexemplar. Ich hoffe sehr, dass es einen nächsten Band geben wird.



Weitere Wegweiser auf der Element8-Homepage.
Karte Artei; Quelle: element8-ebook.com

Element 8: Das Flüstern der Erde Book Cover Element 8: Das Flüstern der Erde
Element 8
Wolfgang Kirchner
High Fantasy
Shadow Press
08.03.2016
sehr hochwertiges Taschenbuch
434

Rätselhafte Dinge geschehen im Flüsterwald, der Heimat der jungen Erdläuferin Narna Feuervogel. Eine uralte Prophezeiung scheint sich zu erfüllen, die von finsteren Zeiten kündet. Als Narna aus ihrem Dorf verstoßen wird, beginnt eine schicksalhafte Reise für sie. Kann sie das Erdvolk vor der dunklen Bedrohung bewahren?

Auch Kreton Morgenwasser, ein pedantischer Vikar mit gespaltener Lippe, hat in einer Vision die Zeichen erkannt. Zusammen mit seinem Gehilfen Talias und dem schrulligen Forscher Kornilius macht er sich auf die Suche nach einem verschollenen Artefakt, das ihm die Macht verleihen soll, die Welt zu retten.

Doch die Schatten sind näher, als er glaubt …

2 Gedanken zu “Element8 : Das Flüstern der Erde von Wolfgang Kirchner

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: