[Mein Lesemonat] Februar 2016 & kleine März-Vorschau

[Mein Lesemonat] Februar 2016 & kleine März-Vorschau

DSC05006Mein Februar war ein Monat voller Kontraste: Karneval im Ruhrpott, Winterwunderland und ab zum Mond. Letzteres zugegeben nur literarisch und fotografisch, aber besser als nichts.

Ich war bei Twitter unterwegs und habe einige neue Follower gewonnen; natürlich möchte ich noch viel mehr! (Erzählt euren Freunden doch mal von mir. 😉 ) Dann habe ich mich viel durch Readfy geklickt. Und den Blog etwas umgebaut und aktualisiert. Mein Hauptmenü hat jetzt Unterpunkte *wuuhuu*! Außerdem ist der Blog jetzt auch unter philoscifi.de erreichbar. Ich bin happy! – Das liegt nicht zuletzt auch an meiner Buchauswahl im Februar. Nun also zum Wesentlichen:

Im Februar 2016 habe ich sechs dicke Bücher gelesen, drei Kurzgeschichten und es gab jede Menge News.

Meine Bücher im Februar 2016

IMG_0457Die Rezension von Douglas Adams´ Per Anhalter durch die Galaxis ist neu, obwohl ich das Buch schon im Dezember las. Es ist einfach zu verrückt, um nicht davon zu berichten; außerdem will ich die Reise bald fortführen. Per Anhalter durch die Galaxis trifft genau meinen Humor, ist kurzweilig und viel zu schnell vorbei. Leider blieb das erwartete Roadtrip-Feeling im ersten Band aus.

IMG_0333Die Clans von New York, der erste Band von Chris Weitz´Dystopie-Trilogie Young World hat mich überzeugt. Ich mag die görenhafte Ego-Perspektive, den Roadtrip durchs zerstörte New York, die Entwicklung der Charaktere. Ein tolles Buch, was mir aber nicht lang im Kopf blieb.

IMG_0344Marissa Meyers dritter Band der Luna-Chroniken: Wie Sterne so golden zog sich. Unterm Strich ist das Buch einfach furchtbar konsequent: Alle Handlungsstänge werden eins, verbinden sich in absolut vorhersehbarer Art und Weise. Es ist gut geschrieben, kein Zweifel. Aber ich habe selten so gern die Wohnung aufgeräumt, wie in diesen Tagen.

Im Twitterchat hat Marissa Meyer verraten, dass sie zur Zeit an einer Graphic Novel zu den Luna-Chroniken arbeitet. Zudem wurden die Chroniken diesen Monat endlich abgeschlossen: Mit Stars Above [News] erschien die ergänzende Kurzgeschichtensammlung. Meyers neue Reihe „Heartless“ erscheint im November 2016 auf Englisch.

IMG_0459Skulduggery Pleasant 2: Das Groteskerium kehrt zurück habe ich verschlungen! Leichte Unterhaltung für zwischendurch, 300 Seiten einfach nur coole Action. Nach den Luna Chroniken musste das sein!

IMG_0341Jonathan Strouds Kurzgeschichte zu Lockwood & Co. heißt The Dagger in the Desk. Ich habe sie gelesen, um mir die Wartezeit auf Lockwood 4: The Creeping Shadow [News] zu versüßen, der mit etwas Glück noch vor Halloween erscheint.

 

 

 

Meine Highlights im Februar 2016

mondmalheurÜberrascht hat mich Anette Kannenbergs Das Mondmalheur, ein Science Fiction-artiger Roman über die Rettung der Menschheit durch zwei verschrobene Nerds; ein skurriler Trip zum Mond, ein witziges Abenteuer und meine absolute Empfehlung diesen Monat! Ich freue mich auf den nächsten Band der Trilogie!

(Danke fürs Teilen meines Beitrags!)

Die Maschinen von Ann LeckieNur zwei Sternchen gabs für Die Maschinen von Ann Leckie, Teil 1 der gleichnamigen Science Fiction-Trilogie rund um die KI namens „Die Gerechtigkeit der Torren“. Das Buch hat mich  aufgrund des Sprachheckmecks ziemlich gestresst, aber ich habe noch viel darüber nachgedacht – und mich geärgert, dass durch puren Sprachgemissbrauch ein würziges Buch so versalzen wurde. Die Kurzgeschichte „Das Gift der Nacht“ spielt im Die Maschinen-Universum von Ann Leckie, ist aber nicht der Rede wert: Zu kurz, verwirrend und nicht gut. (Link unter der Rezi von den Maschinen)

IMG_0490Und dann habe ich mit Die Todesgrube von A.L. Kennedy noch die Doctor Who Zeitreisen angefangen, eine Kurzgeschichten-Reihe diverser Autoren, die man auf Readfy lesen kann. Passend zur Free-Tv-Premiere von Doctor Who auf EinsFestival [News] wühle ich mich nun durch allerhand Franchise. Und auf Readfy habe ich eine Leseliste erstellt [Infos] mit einigen bereits rezensieren, aber auch interessant klingenden Büchern.

 

 

 

Off-Topic: Astronomie-Podcast – Sternengeschichten

Stundenlang hab ich zudem Florian Freistetters Sternengeschichten-Podcast gehört: Hier gehts zu meinem Podcast-Tipp.

 


News-Updates

RoL_Nightwitch_Cover_A - Paul McCaffrey small

©Gollancz VerlagNeue Aaronovitch-News gibt es auch: The Hanging Tree erscheint auf Deutsch erst Anfang 2017. Dafür steht der Release des ersten Night Witch-Teils fest: Ab 16. März geht´s los.

Infos hier [The Hanging Tree] [Night Witch]

(Lockwood- und Doctor Who-News s.o.)


Kleine Vorschau: Der März 2016

Am 16. März erscheint der erste Teil von Night Witch (s.o.); den werde ich natürlich zeitnah lesen. Die Doctor Who Zeitreisen gefallen mir so gut, dass ich sie garantiert verschlingen werde. Die Rezension zu Ready Player One kommt in den nächsten Tagen on; ich hatte leider noch keine Zeit dafür. Zur Zeit lese ich Die Verschworenen von Ursula Poznanski, den zweiten Band der Eleria-Chroniken. Zudem erschien am 27. Februar der mittlerweile siebte Teil der Das Dorf-Minecraft-Reihe von Karl Olsberg.

Auf den Post-Its an meinem Pc steht: Jasper Fforde: Der Fall Jane Eyre (gelb), Jeff Vandermeer: Auslöschung (grün) und Felix A. Münter: The Rising 1 – Neue Hoffnung (pink); eine ToDo ohne Zeitlimit. Trotzdem fehlen drei weitere Bücher. Jemand eine Idee? Buchtipps für die Buchtipp-Lieferantin?!

Covervorschau & Klappentext bei Amazon:

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: