Bücherliebe Neuzugänge 01/02 2017

[Sammelnwahn] Bücherliebe <3 – Meine Neuzugänge Januar – Februar 2017

Als Leserin bin ich kein ebook-Typ. Denn ich sammle gute Stories – für mein Bücherregal.

In den ersten 6 Wochen des Jahres 2017 haben 14 Bücher den Weg zwischen meine Regalbretter gefunden. Das ist relativ viel, weil ich ja zusätzlich fleißig ebooks lese. Wie auch bei den aktuellen Rezis auf dem Blog hat sich mein Schwerpunkt zzt in Richtung SciFi und Sachbuch verschoben. Seit letztem November ist bei Britisch Fantasy einfach die Luft raus.

neuzugänge januar-februar 2017

9x Science Fiction, davon 3x Indie, 6x deutschsprachig im Original.
2x Britisch Fantasy (von 2013), 2x Science-Sachbuch, 1x Hörbuch.

Die meisten der Bücher habe ich zum jetzigen Zeitpunkt bereits durch. (s.u.) Tatsächlich ist das Vorraussetzung für einen Einzug in mein Bücherregal geworden, dass ich zumindest in absehbarer Zeit plane, die Bücher auch zu lesen.

Jedenfalls sind die Romane für meine Verhältnisse sehr neu, die meisten seit Nov./Dez. 2016 erst erschienen. Natürlich sind auch Rezi-Exemplare dabei. Welche Romane das sind, findet ihr wie immer unter den Rezis vermerkt. Aber ich war auch bei ebay aktiv. Dort kaufe ich meist nur Bücher, die ich als ebook oder im Original bereits besitze.

Mit Jasper Ffordes Romanen habe ich meine Reihe endlich in dieser Edition vollständig. Im Original habe ich die Romane längst komplett. Ob ich Thariots Genesis-Trilogie in naher Zukunft stemmen kann (und seine vier (?) weiteren Trilogien, in denen kein Buch weniger als 500 Seiten hat), ist fraglich.

Viele der Reihen werden in den nächsten Monaten fortgeführt. Die Maschinen im März, Luna im Mai und Giants im Juni. Weitere Infos in meinen SciFi-Neuerscheinungen 2017.


Mirror von Karl Olsberg ist meine erste Berührung mit Papego. Mit Hilfe dieser App kann man seine Printversion unterwegs als eBook weiterlesen, wenn man die aktuelle Seite scannt. Heruntergeladen werden dabei nur die folgenden 25% (?) des Buches. Mirror ist eins der ersten Bücher, die Papego-fähig sind, weil Karl von Wendt (so Olsbergs richtiger Name) selbst Mitbegründer von Papego ist. Mittlerweile habe ich auch Bücher vom Piper-Verlag mit entsprechendem Sticker gesehen. Zu Papego plane ich auf jeden Fall noch einen ausführlichen Test. Klingt nach ner super Sache.


Jasper Fforde: Thursday Next 5 & 6 – endlich komplett!
[Zu Band 1] [News Band 8]
Karl Olsberg – Mirror (wollte Papego mal testen)
Ann Leckie – Die Maschinen 1 (fürs Regal) (das komplizierteste aller Bücher)
Thariot – Genesis 1-3 (Indie als „Taschenbuch“, was in keine Tasche passt)
Randall Munroe – What if? Fan-Edition
Arne Ahlert – Moonatics (Hippies auf dem Mond)
Sylvain Neuvel – Giants 1 (SciFi im Interviewstil)
Ian McDonald – Luna 1 (Game of Thrones auf dem Mond)
Aeneas Rooch – Rubbel die Katz (Easy Alltagsphysik)
Markus Orths – Alpha & Omega (Gewinner KLP 2015) – Lesestatus: S.419/528
T.C. Boyle: Die Terranauten (Hörbuch, Psychologie-Experiment?) – Hörstatus: 115/229

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: