a rare book of cunning device ben aaronovitch

Rare book of cunning device von Ben Aaronovitch

a rare book of cunning device ben aaronovitch[Rezi] Ben Aaronovitch: A rare book of cunning device – Kurzgeschichte als Hörbuch

A rare book of cunning device schrieb Ben Aaronovitch für den guten Zweck. Die kurze Hörbuchstory soll auf die Organisation Cityread London aufmerksam machen, welche Leseprojekte für Jugendliche, Einsteiger und Bibliotheken fördert. Die Geschichte erscheint vorerst exklusiv bei Audible.


Der Poltergeist in der Bibliothek

„There is a long history of extraordinary things´ been hidden in books.“ 15:30 Min.

Bibliothekarin Miss Winstanley, eine alte Bekannte von Peter Grants Mutter, klagt über einen Poltergeist in der British Library. Bücher bewegen sich oder verschwinden über Nacht, manche werden gar umgestellt. Für die Bibliothekarin ist klar: Hier ist ein Poltergeist am Werk!

Seltsam, findet Peter. Denn Geister heften sich an Spuren von Vestigia, wie sie oft in älteren Gebäuden vorkommen. Für einen Poltergeist sollte ein Gebäude mindestens 100 Jahre alt sein. Die Bibliothek wurde erst 1997 gebaut. Gemeinsam mit der Bibliothekarin, Toby und Dr. Postmartin beschließt Peter, eine Nacht in der Bibliothek zu verbringen. Wer hätte gedacht, dass in diesem modernen Gebäude ein uraltes Geheimnis schlummert?

Ein englisches Hörbuch?

Englisch lesen ist für mich kein Problem, doch würde ich nie freiwillig zu englischen Hörbüchern greifen. Wer ähnliche Bedenken hat, den kann ich beruhigen: Kobna Holdbrook-Smith ist wirklich sehr gut zu verstehen. Dazu verfügt die Audible-App über die Funktion, die Tonspur auf 0,75x Geschwindigkeit zu drosseln. Das Hörbuch dauert dann 38 Minuten (und klingt etwas schräg), dafür habe ich auch wirklich alles verstanden.

Fazit: Eine feine Story rund um magische Bücher

A rare book of cunning device ist eine düstere Kurzstory zu den Flüssen von London. Für mich war es eine völlig neue Erfahrung und tatsächlich ein Erlebnis, da es sich um mein erstes Hörbuch zur Reihe handelte. Ähnlich wie bei den Comics, in denen ich Peter Grant erstmals gezeichnet sah, hörte ich nun seine Stimme – und der Sprecher passt wirklich ausgezeichnet. Die Story selbst ist sehr spannend; es geht um Bücher und eine aufregende neue Entdeckung. A rare book of cunning device ist mal etwas anderes: Kein Must-have, aber ein Erlebnis, was die Flüsse um weitere Facetten bereichert: Peter Grant´s Stimme und Emotionen.


Das Hörbuch ist zzt. (Stand: 27.04.17) kostenlos verfügbar.

Wie immer, wenn guter Content kostenlos angeboten wird, nehmt euch etwas Zeit, etwas zurück zu geben. Nutzt eure Social Media um auf das Charity-Projekt oder ähnliche Projekte in eurer Umgebung aufmerksam zu machen. Bewertet, rezensiert oder teilt das Buch auf der Plattform eurer Wahl. Lasst Aaronovitchs Werk kostenlos, aber nicht umsonst sein. 😉

A rare book of cunning device Book Cover A rare book of cunning device
Flüsse von London / Rivers of London
Ben Aaronovitch
Urban Fantasy Krimi Kurzgeschichte
audible
27.04.2017
Hörbuch von Kobna Holdbrook-Smith
29 Minuten

Exclusive to Audio! Somewhere amongst the shadowy stacks and the many basements of the British library, something is very much amiss - and we're not talking late returns here. Is it a ghost, or something much worse? PC Peter Grant really isn't looking forward to finding out....

 

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: