[Rezension] Talentiert: Jonathan Stroud, Lockwood & Co 2, Der wispernde Schädel – vor allem aber Herr Stroud

[Rezension] Talentiert: Jonathan Stroud, Lockwood & Co 2, Der wispernde Schädel – vor allem aber Herr Stroud Der wispernde Schädel ist der zweite Fall für die Agentur Lockwood & Co. Lockwood, Lucy und George sind jugendliche Ghostbusters in einer düsteren Geisterwelt. Sie sind talentiert und mutig. Das größte Talent besitzt aber wohl Jonathan Stroud. Der … Lies mehr…

[Rezension] Jonathan Strouds Lockwood & Co sind jung-erwachsene Ghostbusters in schaurig-alter Welt

  [Rezension] Jonathan Strouds Lockwood & Co sind jung-erwachsene Ghostbusters in schaurig-alter Welt Seit der Gänsehaut-Jugendbuch-Reihe und den Gruselbus-Büchern sind Geistergeschichten aus meinem Bücherregal fast verschwunden. Tatsächlich schaffen es wenige Geistergeschichten, mich zu packen. Wenns um milchig-weiße Gestalten geht, leg ichs Buch meist weg. Lockwood & Co geht einen völlig anderen Weg – den Richtigen. … Lies mehr…

[Rezension] John Stephens Onyx ist das epische Finale einer Trilogie mit Zielgruppenproblem

[Rezension] John Stephens „Onyx“ ist das epische Finale einer Trilogie mit Zielgruppenproblem Emerald, Rubyn, Onyx: Die Trilogie umfasst 1456 Seiten, und ich wurde bis zuletzt nicht mit ihr warm. Als erfahrener Fantasy-Leser habe ich alles irgendwo schon einmal gehört, und die vielen Bauchentscheidungen an Schlüsselstellen sind für Erwachsene nicht nachzuvollziehen und verdarben mir jeden Lesespaß. … Lies mehr…

[Rezension] Rubyn von John Stephens – Gelungener High und Urban Fantasy-Mix!

[Rezension] „Rubyn“ von John Stephens -Gelungener High und Urban Fantasy-Mix! Der zweite Band der „Chroniken vom Anbeginn“. Verglichen zum Vorgänger „Emerald“ macht das zweite Buch „Rubyn“ vieles besser, und dennoch die gleichen Fehler. Ratet mal, wo die Elfen wohnen! Die zweite Chronik: Michael Wie unschwer bereits am Cover zu erkennen ist, begibt sich diesmal Michael … Lies mehr…

[Rezension] Durchschaut: Der Glasmagier von Charlie N. Holmberg: Schwalben im Bauch und Glas im Auge

[Rezension] Durchschaut: Der Glasmagier von Charlie N. Holmberg: Schwalben im Bauch und Glas im Auge Der erste WOW-Effekt ist verflogen – was bleibt ist eine kreative neue Welt, ein spannendes Splitter-Puzzle und eine sanfte Tendenz Richtung Romantik. Wer den ersten Teil liebte, wird auf keinen Fall enttäuscht.  Es hätte so einfach sein können… Drei Monate … Lies mehr…

[Rezension] Zauberhaft: Charlie N. Holmbergs Der Papiermagier – Mary Poppins meets Origamiwelt

[Rezension] Zauberhaft: Charlie N. Holmbergs „Der Papiermagier“ – Mary Poppins meets Origamiwelt Die Zutaten sind überschaubar: Drei Charaktere, wenige Schauplätze, nur 253 Seiten. Was Frau Holmberg daraus zubereitet, sprüht vor Phantasie. Charlie N. Holmberg ist eine Meisterin darin, Papier Leben einzuhauchen. Nichts wird Ceony davon abbringen, Magierin zu werden Eigentlich wollte Ceony Schmelzerin werden. Doch … Lies mehr…