Planet Magnon von Leif Randt – Science Fiction

[Rezension] Leif Randts Planet Magnon ist eine kalte Gesellschaftsvision  Über Planet Magnon stolperte ich auf der Homepage des Kurd Laßwitz Preises. Leif Randts dritter Roman hat es auf die Liste der Nominierten 2016 in der Kategorie „Bester deutschsprachiger SF-Roman mit Erstausgabe von 2015“ geschafft. Warum ich mir aus allen Nominierten genau diesen Roman herauspickte, weiß ich … Lies mehr…

Peterson Transport 2

Phillip P. Peterson – Transport 2: Todesflut erschien heute! 

„Wer wird leben? Wer wird sterben?

Russell und die anderen Überlebenden des Transporter-Projekts haben zusammen mit einer Gruppe verschollener Soldaten und Wissenschaftler eine Kolonie auf dem Planeten New California gegründet. Nach langen Jahren harter Arbeit blicken die unfreiwilligen Kolonisten endlich wieder hoffnungsvoll in die Zukunft.
Aber sie ahnen nicht, dass auf ihrer neuen Heimat eine tödliche Bedrohung auf die Siedler wartet. Als die Menschen die herannahende Gefahr bemerken, ist es fast zu spät und Russell muss im Angesicht des Todes um das Überleben seiner Familie kämpfen.“ 

[Zu Band 1: Transport]

[Zu Paradox]

Ann Leckie Die Mission (Die Maschinen 2)

[Rezension] Ann Leckie : Die Mission (Maschinen 2) oder „Nachdenken über Gerechtigkeit“ Obwohl Die Maschinen von mir nur 2 Sterne bekam, habe ich beschlossen, mich an Die Mission zu wagen. Das hat folgende Gründe: Zum einen habe ich in meiner Rezension hauptsächlich die erste Hälfte des Buches kritisiert, die sich kaum flüssig las; im Laufe … Lies mehr…

[Rezension] The Rising 1 Neue Hoffnung von Felix A. Münter

[Rezension] The Rising 1 Neue Hoffnung von Felix A. Münter Tolles Cover, dachte ich, als ich durch Readfy stöberte. Gleich mal auf die Liste pinnen. – Ich könnte es auch kurz anlesen… Drei Stunden später holte ich mir den ersten Kaffee des Tages, den hatte ich kalt unter der Maschine vergessen – und der nächste … Lies mehr…

[Rezension] Doctor Who – Zeitreisen 1: Die Todesgrube von A.L. Kennedy

[Rezension] Doctor Who Zeitreisen 1: Die Todesgrube von A.L. Kennedy Doctor Who Zeitreisen ist eine Kurzgeschichten-Reihe (in Deutschland mehr oder minder) bekannter Autoren, von BBC herausgegeben sogar auf Deutsch übersetzt. Jede Geschichte umfasst zwischen 40 und 60 Seiten (diese hat 160 Handy-Seiten) und im Schnitt zwei Stündchen Lesezeit. Perfekt zum Vorglühen für die Einsfestival-Premiere von … Lies mehr…

[Rezension] Ann Leckie Die Maschinen ist ein literarischer Mount Everest mit Scifi-Panorama

[Rezension] Ann Leckie Die Maschinen ist ein literarischer Mount Everest mit Scifi-Panorama   Ann Leckie Die Maschinen (erster Band der gleichnamigen Trilogie) war ein klassischer Coverkauf. „DAS Science- Fiction-Ereignis“ heißt es dort, großspurig zieren diverse Awards das zugegeben eindrucksvolle Coverart. Bereits beim Vorwort des Übersetzers wird klar: Dieses Buch ist außergewöhnlich. „Der erste literarische Text … Lies mehr…

[Rezension] Douglas Adams Per Anhalter durch die Galaxis – Von der Kunst nicht zu paniken, wenn das Leben durchknallt

[Rezension] Douglas Adams Per Anhalter durch die Galaxis – Von der Kunst nicht zu paniken, wenn das Leben durchknallt Bereits 1979 erschien das Buch „The Hitchhiker’s Guide to the Galaxy“. Zwei Filme gab es seitdem: Die Urfassung von 1981 sowie die Verfilmung von 2005 mit Halb-Watson/Halb-Hobbit Martin Freeman, die wohl den meisten von euch durch … Lies mehr…

[Rezension] Chris Weitz: Young World 1 – Die Clans von New York ist ein Endzeit-Roadtrip

[Rezension] Chris Weitz: Young World 1 – Die Clans von New York Young World 1 – Die Clans von New York ist ein Endzeit-Roadtrip durch die Straßen des von Leichen übersäten NY. Chris Weitz ist eigentlich Drehbuchautor: About a Boy hat er geschrieben und einen der Twilight-Filme. Unkonventionell schrieb er auch im Roman drauf los, was … Lies mehr…