Element8 : Das Flüstern der Erde von Wolfgang Kirchner

[Rezension] Wolfgang Kirchner Element8 : Das Flüstern der Erde – Ein ganzes Fantasy-Epos im Taschenbuchformat Element8 : Das Flüstern der Erde ist ein High-Fantasy-Roman für Erwachsene aus der Feder des österreichischen Autoren Wolfgang Kirchner. Obwohl es sich um ein Erstlingswerk handelt, liest sich der Roman wie ein großer – nur mit extra viel Herzblut. Dem Roman … Lies mehr…

[Rezension] The Rising 1 Neue Hoffnung von Felix A. Münter

[Rezension] The Rising 1 Neue Hoffnung von Felix A. Münter Tolles Cover, dachte ich, als ich durch Readfy stöberte. Gleich mal auf die Liste pinnen. – Ich könnte es auch kurz anlesen… Drei Stunden später holte ich mir den ersten Kaffee des Tages, den hatte ich kalt unter der Maschine vergessen – und der nächste … Lies mehr…

[Rezension] Chris Weitz: Young World 1 – Die Clans von New York ist ein Endzeit-Roadtrip

[Rezension] Chris Weitz: Young World 1 – Die Clans von New York Young World 1 – Die Clans von New York ist ein Endzeit-Roadtrip durch die Straßen des von Leichen übersäten NY. Chris Weitz ist eigentlich Drehbuchautor: About a Boy hat er geschrieben und einen der Twilight-Filme. Unkonventionell schrieb er auch im Roman drauf los, was … Lies mehr…

[Rezension] Klaus Modick Vierundzwanzig Türen ist ein Adventskalenderbuch für Erwachsene

[Rezension] Klaus Modick Vierundzwanzig Türen ist ein Adventskalenderbuch für Erwachsene „Adventskalender sind mega-out!“, befinden Miriam (14 3/4) und Laura (13), immerhin da sind sich die Schwestern einig. Doch als Mama Stacy mit einem handgezeichneten Exemplar heimkommt, staunen sie: Ein Spiegel verbirgt sich dahinter – und Schuhe? Was soll das denn bitte mit Weihnachten zu tun haben? … Lies mehr…

[Rezension] Ben Aaronovitch Die Flüsse von London ist der Start meiner Lieblingsserie

[Rezension] Ben Aaronovitch Die Flüsse von London ist der Start meiner Lieblingsserie Schon im Titel mein Outing: Ich liebe die Flüsse von London, und dies ist ihr Anfang. Mit „Fingerhut-Sommer“ erschien im August 2015 bereits der fünfte Band der Urban-Fantasy-Krimi-Reihe für Erwachsene. Ergänzt wird die Romanreihe zur Zeit durch die Comic-Episoden „Body Work“ zwischen den … Lies mehr…

[Rezension] Talentiert: Jonathan Stroud, Lockwood & Co 2, Der wispernde Schädel – vor allem aber Herr Stroud

[Rezension] Talentiert: Jonathan Stroud, Lockwood & Co 2, Der wispernde Schädel – vor allem aber Herr Stroud Der wispernde Schädel ist der zweite Fall für die Agentur Lockwood & Co. Lockwood, Lucy und George sind jugendliche Ghostbusters in einer düsteren Geisterwelt. Sie sind talentiert und mutig. Das größte Talent besitzt aber wohl Jonathan Stroud. Der … Lies mehr…

[Rezension] Faszinierend: Phillip P. Peterson´s Paradox entführt uns ganz schwerelos an die Grenzen der menschlichen Vernunft

[Rezension] Faszinierend: Phillip P. Peterson´s „Paradox“ entführt uns ganz schwerelos an die Grenzen der menschlichen Vernunft Ich hab´s schon wieder getan! „Paradox“ heißt Petersons zweiter Streich. Ebenfalls Hard-SciFi, doch diesmal ohne Angst. Nachdem „Transport“ zu meinen Lieblingen zählt, war Paradox für mich ein Pflichtkauf! Diesmal flog ich mit ihm in der Helios bis an den … Lies mehr…

[Rezension] Fanfiction professionell: Gary Russells Doctor Who – Wunderschoenes Chaos bringt Donna und Ten aufs Papier – Kopfkino deluxe

Eine Warnung: Das Buch verrät Donnas gesamten Handlungsstrang von Anfang bis Ende. Bitte lest es nur, wenn ihr den Doctor bis einschließlich Staffel 4 bereits kennt. Außerdem wird vorausgesetzt, dass die Figuren bekannt sind: Weder Ten, noch Donna oder Wilfred werden beschrieben. [Rezension] Fanfiction professionell: Gary Russells „Doctor Who – Wunderschönes Chaos“ bringt Donna und Ten … Lies mehr…

[Rezension] Susanne Gerdoms Last Days On Earth ist mein Urban-Fantasy-Geheimtipp.

Julian Frost: Last Days on Earth

  [Rezension] Susanne Gerdoms (auch: Julian Frosts) „Last Days On Earth“ ist mein Urban-Fantasy-Geheimtipp. Die Dame auf dem Cover sieht aus wie mein GTA-Online-Char. Zugegeben, ich hatte schon einmal bessere Gründe, ein Buch zu beginnen. Der Klappentext erinnerte mich an die Wächter-Reihe von Lukianenko. Ich hatte keine allzu großen Erwartungen. Was ich dadurch fand, was … Lies mehr…

[Rezension] Warum einem bei Silo von Hugh Howey ganz schwindelig wird

[Rezension] Warum einem bei „Silo“ von Hugh Howey ganz schwindelig wird „If the lies don´t kill you, the truth will“ prophezeiht der Einband der englischen Ausgabe. Dahinter verbergen sich kleingedruckte 560 Seiten ohne Längen, die sich perfekt eignen, um für Fallout 4 vorzuglühen. Drei Generationen Gefangenschaft Was befindet sich außerhalb des Silos? Die toxische Einöde … Lies mehr…