Neil deGrasse Tyson Das Universum für Eilige Hörbuch

Das Universum für Eilige von Neil deGrasse Tyson – ungekürztes Hörbuch

Neil deGrasse Tyson Das Universum für Eilige Hörbuch[Rezension] Neil deGrasse Tyson: Das Universum für Eilige – ungekürztes Hörbuch – Astrophysik

Das Universum für Eilige ist ein „Crashkurs Astrophysik“ von Neil deGrasse Tyson. Damit ihr ein Gespür dafür bekommt, mag ich es mit dieser Rezi ähnlich halten: Fakten, Fakten, Fakten!

Neil deGrasse Tyson ist ein Astrophysiker aus NY, einer der hellsten Köpfe unserer Zeit, und wahrscheinlich kennt ihr ihn als Moderator der Neuauflage von Carl Sagans „Unser Kosmos“. (Falls nicht: Die Dokureihe ist bei allen gängigen Streaming-Anbietern verfügbar.)

Das ungekürzte Hörbuch hat auf vier CDs eine Laufzeit von 4:20 Stunden und wird von Oliver Rohrbeck gesprochen, einem meiner liebsten Sprecher. 2017 erschien die Originalfassung des Buches unter dem Titel „Astrophysics for People in a Hurry: Essays on the Universe and Our Place Within It“ und schaffte es auf Platz 1 der NY-Times-Bestseller. Der Originaltitel legt nahe, das es sich eben nicht um trockene Infos zum Universum handelt, sondern um eine Orientierungshilfe für uns als Menschen in der unendlichen Weite des Alls.


Rundblick über die angesprochenen Themen:

CD 1: Einleitung Quantenmechanik: Über die Kunst, die Wissenschaft des Großen und des Kleinen zu vereinbaren. Welche Prozesse fanden beim Urknall statt? Wie entstand die Erde, ihre Atmosphäre & das Leben? Was ist Dunkle Materie? Wie entdeckte man die kosmische Hintergrundstrahlung – und was bringt uns die Analyse? Über Photonen.

CD 2: Über Galaxien: Wie leer ist die Leere des Weltraums? Was passiert, wenn Galaxien kollidieren? Galaxienhaufen, Quasare & Zeitreisen per Teleskop. Alles über Dunkle Materie: Warum etwas da sein muss, was niemand sehen kann. Gibt es Hinweise auf das Multiversum? Was versteht man heute unter Dunkler Energie? Warum wir vieles ahnen, was wir nicht sehen können.

CD 3: Periodensystem aus der Sicht eines Astrophysikers. Welche Elemente sind die häufigsten im Universum? Über Herkunft, Besonderheiten & Bemerkenswertes über Elemente. Plutonium. Wie praktisch ist die „all“gegenwärtige Kugelform, wie entsteht sie und wo gibt es Ausnahmen? Rotation & Pulsare. Spektrum des Lichts. Über die Entdeckung des „unsichtbaren Lichts“ durch Herschel: Infrarot, UV etc. Wellenlängen & Teleskop-Arten.

CD 4: Wie entstand der Mond? Wann schlägt der nächste Asteroid ein? Wo kommen Kometen her & wohin gehen sie?: Der Kuipergürtel & die Oortsche Wolke. Wo wäre im Universum ein nettes Plätzchen für außerirdisches Leben? Polarlichter, Atmosphäre & Satelliten. Die Erde aus dem Weltraum gesehen. Der Exoplanet: Wie entdeckt man erdähnliche Planeten? Was ist eigentlich Kosmochemie? Die Suche nach Biomarkern: Finden die Aliens uns oder wir sie? Die kosmische Perspektive: Über die Rolle des Menschen im Universum.


Astrophysik To Go

„Das Universum steht nicht in der Pflicht für uns irgendeinen Sinn zu ergeben.“ – Neil deGrasse Tyson

Ihr seht, sowohl in der Breite der Themenauswahl als auch in der -tiefe legt Neil deGrasse Tyson ein ehrgeiziges Tempo vor, wie ich es bisher bei populärwissenschaftlichen Sachbüchern noch nicht gesehen habe. Denn bedenkt: Jede CD geht nur in etwa eine Stunde. Dazu kommt, dass die Themen ineinander übergehen oder flott miteinander verbunden werden, was zwar schick ist, aber doch teils schwer zu verdauen.

Dabei geht der Astrophysiker wie folgt vor: Er beschreibt, in welchem Zusammenhang ein bestimmtes Ereignis entdeckt wurde und definiert knackig alle Fachbegriffe. Leider umfassen diese Definitionen teils neue Fremdwörter, die erneut eine Definition erfordern; und selbst wenn nicht, ist die generelle Wortwahl dennoch eher anspruchsvoll. Über Wortstamm bzw. Nomenklatur geht es dann direkt ins nächste Thema, das sich manchmal wie „Apropos“ liest und nicht unbedingt direkt sinngemäß anschließt.

Ist das Klappentext-Versprechen schon der erste Witz?

„Für alle, die für dicke Wälzer keine Zeit, aber trotzdem Interesse daran haben, was außerhalb unserer Erde so los ist.“ – Vorwort

Häufig erwähnt: Das Universum für Eilige richtet sich laut Autor an Vielbeschäftigte, die „keine Zeit für dicke Wälzer“ haben, und dennoch „für den nächsten Small Talk gerüstet“ sein wollen (Klappentext). Nun hatte ich leider noch nicht die Ehre, Small Talk mit Neil deGrasse Tyson zu pflegen, jedoch halte ich die Thementiefe des Buches für mehr als ausreichend für absolut jeden Bekanntenkreis, egal wie viele Doktoren er beherbergen mag.

Was ich allerdings nicht mag, ist die Darstellung des Buches als „leicht verdauliche Kost“ und „schnelle Bildung“, denn es sprengt diesen Rahmen. Ich habe es zweimal hören müssen, mit einigen Pausen, um es größtenteils zu verstehen. Und ich lese häufig ähnliche Sachbücher.

Je mehr ihr von den oben erwähnten Themen schonmal gehört habt, desto mehr Spaß werdet ihr an dem Buch haben. Denn es erklärt wirklich hervorragend viele frühere und bestehende Probleme der Astrophysik, wenn ihr den Ehrgeiz und den Nerv habt, euch in das Buch zu vertiefen und die komprimierten Informationen geduldig zu entwirren; manchmal hilft Google.

Fazit: Tiefer Einblick in die Astrophysik für Geduldige

„Irgendwann im Leben hat jeder von uns einmal den Blick zum Nachthimmel gerichtet und sich gefragt: Was hat das alles zu bedeuten? Wie funktioniert das alles? Und wo ist eigentlich mein Platz im Universum?“ – Vorwort

Das Universum erklärt sich nicht in Eile. Auch von Neil deGrasse Tyson nicht. Natürlich klingt die Laufzeit von viereinhalb Stunden für das Hörbuch verlockend, unterm Strich musste ich das Hörbuch aber zweimal hören und an einigen Stellen zusätzlich zurück spulen. Dafür überzeugt das Hörbuch mit einer breiten Themenvielfalt sowie einer -tiefe, die für ein populärwissenschaftliches Buch wirklich einzigartig ist.

Man merkt, dass Neil deGrasse Tyson von seinem Fach schwärmt und sein Wissen gern teilt. Oliver Rohrbeck ist die ideale Besetzung und schafft es jederzeit, diese Begeisterung an den Leser heranzutragen. So hat das Duo es geschafft, mich für die Rätsel der Astrophysik zu begeistern und mich motiviert, mich durchs Hörbuch zu fuchsen.

Dabei ist „Das Universum für Eilige“ erstaunlich aktuell. Die durch Klappentext und Vorwort suggerierte Zielgruppe teile ich dennoch nicht: Für Neulinge im Thema Astrophysik ist das Hörbuch nichts, dafür von der Tiefe mit Sicherheit interessant für jeden, der gern Hard SciFi liest oder wissenschaftliche Dokus schaut.

Vielen Dank an den Hörverlag für dieses Rezi-Exemplar.



[Zu Amazon]


Beispiel an Erklärungen:
(eines der Schwersten, aber bei Weitem nicht das Einzige dieser Art)

„Nimmt man die Materieenergiedichte des Universums und teilt diese durch die Materieenergiedichte, die notwendig ist, um die Expansion gerade noch aufzuhalten, die sog. „Kritische Dichte“, erhält man Omega. Da sowohl Masse als auch Energie eine Verzerrung oder Krümmung der Raumzeit bewirken, verrät uns Omega die Form des Kosmos. Ist Omega < 1, fällt die tatsächliche Masseenergie unter den kritischen Wert und das Universum dehnt sich für alle Zeiten in alle Richtungen aus, und nimmt dabei eine Sattelform an, in der ursprünglich parallele Linien auseinander laufen. (…)“ – Kap. Dunkle Energie (…und das geht noch eine Zeit so weiter)

Nun müsst ihr einschätzen: Kommt ihr mit dieser Informationsdichte im Hörbuch klar? Wie steht es um euer Vorwissen und eure Vorlieben? Seid ihr ein erfahrener Hörbuch-Typ? Wieviel „Ruhe“ habt ihr während eurer Hörbuch-Zeit – und wieviel Platz in der Tasche? =)


[Zu meiner Sachbuch-Übersicht.]

Das Universum für Eilige Book Cover Das Universum für Eilige
Neil deGrasse Tyson
Populärwissenschaftliches Sachbuch
Der Hörverlag
29.01.2018
ungekürztes Hörbuch
4 Std. 21 Min.

Alles, was Sie schon immer über das Universum wissen wollten

Was ist das Wesen von Raum und Zeit? Wie ordnen wir Menschen uns in das universale Gefüge ein? Steckt das Universum gar in uns? Der gefeierte Astrophysiker Neil deGrasse Tyson gibt dem Hörer einen fabelhaften Leitfaden für diese existenziellen Fragen an die Hand. Mit Witz, Charme und unbändiger Freude erklärt Tyson in leicht verdaulichen Kapiteln das Universum, sodass jeder Hörer für den nächsten Smalltalk gerüstet ist: vom Urknall, Schwarzen Löchern, Quarks und Quantenmechanik bis zur Suche nach neuen Galaxien und Leben im Universum.

Gelesen von Oliver Rohrbeck.

(4 CD, Laufzeit: 4h 21)

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: