eReader & LeseFlatrates

eBooks: Reader und Flatrates

Was ihr am Liebsten lest, das wissen die meisten von euch ganz genau. Aber wie lest ihr am Liebsten? Und nicht zuletzt: Was ist am Günstigsten?

Mittlerweile gibt es zahlreiche Möglichkeiten, an ständig neuen Lesestoff zu gelangen. Welche sich für euch lohnt, entscheidet euer Heißhunger auf Bücher. Wenige Bücher pro Monat kann man beim Buchhändler vor Ort und fürs Regal kaufen. Leider ist dies der teuerste Weg. Eine gute Alternative sind Gebrauchtwaren-Versandhandel wie medimops oder rebuy. Mit beiden Shops habe ich ausschließlich gute Erfahrungen gemacht, habe aber von Freunden auch Schlechtes gehört. Was kann man also noch tun, wenn der Heißhunger auf neue Bücher größer wird als der Geldbeutel?


1. eBook Reader

IMG_2516Welcher eReader für euch der Richtige ist, hängt davon ab, wo ihr eure eBooks kaufen wollt.
Während Kindle-Geräte für Amazons Kindle-Shop optimiert sind, setzt die Konkurrenz auf mehr Flexibilität: Buchhändler wie Weltbild, Thalia, Hugendubel, Club Bertelsmann und eBook.de beliefern den Tolino eReader. Zahlreiche Elektrofirmen bieten ebenfalls offene Systeme an, auf denen man alle gängigen eBook-Formate aufrufen kann. Reader, die das ePub-Format unterstützen, eignen sich außerdem für das eBook-Leihsystem der Bibliotheken, der Onleihe.

Zusätzlich gibt es Apps für iOS und Android, die kostenlose Bücher anbieten, wie readfy oder wattpad. Skoobe ist sogar eine echte Leseflatrate fürs Smartphone und Tablet. Das Problem: Kein gängiger eReader gewährt Zugriff auf diese Apps. Wer aber nicht auf dem Tablet lesen möchte, benötigt einen eReader auf Android-Basis, quasi ein Tablet mit eInk-Display. Diese heißen z.B. Icarus Illumina HD oder Energy Sistem Pro +.

2. Die Quelle: Leseflatrate oder Einzelkauf? 

Jeder große Online-Buchhändler bietet eBooks an; nahezu jedes Buch erscheint heutzutage auch als eBook. Neben den teuren und meistbeworbenen Bestsellern des Feuilletons gibt es viele ebenso gute, aber deutlich preiswertere Bücher unbekannter Autoren. Oft bietet der Kindle-Shop eBooks unter 3 Euro an; mit der Leseflatrate kindle unlimited sogar unbegrenzt zum Festpreis. Die Stadtbibliotheken verleihen eBooks via Onleihe; mit eurem Bibliotheksausweis und Passwort habt ihr Zugriff auf 160.000 eBooks, vorrausgesetzt eure Bibliothek nimmt teil.

Alternativ gibt es eBook-Anbieter per iOS- und Android-Apps: readfy beispielsweise bietet über 45.000 eBooks kostenlos an und finanziert sich durch Werbebanner. Wattpad bietet kostenlose Geschichten von Euch, die ihr leidenschaftlich schreibt, an Euch, die ihr leidenschaftlich lest. Ein Community-Portal fürs Lesen und Gelesen werden. Und dann gibt es noch Skoobe, die Leseflatrate für Tablet und Handy mit der größten Auswahl an Genre- und Bestseller-Literatur.

3. Für Ohrenleser

Wenn man der Werbung glaubt, gibt es in Deutschland kaum noch einen Haushalt ohne Serien- und Musikflatrate. Wieso aber wird dann soviel dafür geworben?

Gut für uns Lesehungrige: Sowohl Spotify als auch Deezer und Napster führen eine solide Auswahl an Hörbüchern in ihrem Sortiment. Audible ist keine Flatrate, sondern berechtigt nur zum Kauf eines Hörbuchs pro Monat für 10 €. Auch in der Onleihe gibt es zahlreiche Hörbücher zum Streamen.

Soviel zu meinen Eindrücken aus der großen bunten Welt des Buchhandels. Natürlich sind meine Listen nicht vollständig! Ähnlich wie in der Film-/Serien- und Musikwelt wird sich auch hier wahrscheinlich das Flatrate-System durchsetzen. Amazon Prime bietet hier ein bisher einzigartiges Komplettpaket: Amazon Instant Video, Amazon Music und die kindle Leihbücherei (1 Buch pro Monat gratis) zum Festpreis  von 69 € pro Jahr. Neu ist: Prime Reading. Schön wäre, würden sich weitere Anbieter um unkomplizierte Entertainment-Lösungen bemühen; denn dieses Chaos raubt uns nur wertvolle Lesezeit!

Untitled 7

Den geeigneten Weg für sich zu finden, scheint eine Mammutaufgabe; darum werfe ich meine Erfahrungen rund um eBooks (nach und nach) mit in den Info-Kessel:

eReader: 

Energy Sistem Pro + mit offenem Android

Leseflatrates und kostenlose Bücher: 

kindle unlimited von Amazon (große Flatrate von Amazon)
kindle Leihbücherei von Amazon (in Amazon Prime enthalten; keine Flatrate)
Prime Reading von Amazon (in Prime enthalten; Mini-Flatrate)

Skoobe Ebook Flat

Readfy (kostenlos Lesen nach Registrierung mit Werbeeinblendung)

Neue Ideen: 

Papego – Print als eBook unterwegs weiterlesen

Für Ohrenleser: 

Spotify – Hörbücher kostenlos nach Registrierung

… to be continued…

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: