Dirk Gently Serie

Dirk Gently Serie – ein Tribut an Douglas Adams Werke

Mit preisgekrönter Besetzung traut sich BBC America an eine Serienumsetzung der besonderen Art. Dabei geht es um Douglas Adams Romane rund Dirk Gently und seine Holistische Detektei. Die Romane Der Elektrische Mönch [Rezi], Der lange dunkle Fünfuhrtee der Seele und Lachs im Zweifel erschienen ab 1987. Die Serie umfasst acht Folgen je ca. 45 Min. Für die Serie wurde nur die Grundidee entnommen.

Ein schicksalhafte Begegnung

Todd führt ein völlig normales Leben. Bis zu jenem Tag, als Dirk Gently auftaucht. Das ist nämlich der Tag, an dem Todd in seinem Job als Hotelpage einen höchst seltsamen Tatort im Penthouse des Komplexes vorfindet. Viele Leichen sind über den Raum verteilt und es gibt gigantische Bissspuren an der Decke. Er findet einen Lottoschein vor der Tür. Und – aus dem Aufzug heraus sieht er sich selbst, im Streit mit irgendwem. Kein Wunder, dass die Polizei an seiner Story zweifelt.
In den folgenden Tagen passieren allerhand Zufälle in Todds Umgebung. Die Schuld an allem trägt in seinen Augen Dirk Gently, der plötzlich in seinem Leben auftauchte und nicht mehr verschwand. Doch wer trägt wirklich Schuld an dieser actionreichen Anhäufung von Zufällen, die ein ganz irres Muster ergeben und sein Leben völlig umwerfen? Vielleicht, denkt Todd, ist er nur eine Figur in einem Spiel, aus dem es kein Entkommen gibt.

Dirk Gently und die holistische Detektei

Dirk Gently behauptet, Detektiv zu sein. Aber er ermittelt nicht. Vielmehr ist es so, dass die Fälle und Hinweise sich direkt vor seiner Nase abspielen, egal was er tut. Es ist, als würde das Schicksal ihn in einen Fall werfen, und keine Ruhe geben, bis er ihn löst. Todd fungiert in diesem Spiel als Dirks Assistent, ob er nun will oder nicht. Denn alles ist mit allem verbunden, jeder Zufall nur konsequent. Das ist die Grundlage der holistischen Detektei.

Figuren auf dem Spielfeld des Schicksals

Wie auf einem Spielfeld bewegen sich die Figuren durch die Stadt und verlieren sich dabei (dem Schicksal sei Dank!) niemals aus den Augen. Und so wundert es nicht, dass die Figuren in ihren Rollen überspitzt dargestellt werden: Wie Kunstfiguren, die ihre Rollen völlig ausfüllen. Es ist schräg und faszinierend zugleich. Dabei ist kaum auszumachen, wer gut und wer böse ist.

Neben Dirk Gently und Todd, dem scheinbar einzig normalen Menschen der Serie, gibt es noch Todds kranke Schwester Amanda, die oft schlimme Dinge halluziniert. Farrah ist ein gescheiterter Bodyguard, der den Mord an ihrem Auftraggeber aufklären möchte. Bart ist schicksalsergebene Killerin, die darauf vertraut, niemals den Falschen zu töten. Zusammen mit Ken, der sie als einziger überlebte, begibt sie sich auf einen irrsinnigen Roadtrip auf der Suche nach Dirk Gently. In weiteren Rollen gibt es einen Van voller Rowdys, seltsame Ermittler und eine Horde glatzköpfiger Entführer, allesamt höchst durchgeknallt. Dirk Gently, sowohl Buch als auch Serie, sind mit Sicherheit nichts für Leute mit schwachen Nerven.

Serien-Umsetzung der Romane

Max Landis hält sich in der Gestaltung seiner Figuren und der Serie ansich nicht an Regeln. Ähnlich wie Douglas Adams in seinen Romanen. Das überdrehte Schauspiel erfasst genau die Atmosphäre der Bücher, ist allerdings etwas brutaler und der heutigen Zeit natürlich angepasst. Dennoch erfasst es genau den Gedanken hinter den Romanen, und wird der Vorlage tatsächlich gerecht. Das liegt vor allem aber auch an den gut gecasteten Schauspielern. Sogar Herr Frodo, Elijah Wood, passt perfekt in die Rolle des Todd.

Fazit: Geistreiche Dialoge und ein wahnwitziges Abenteuer

Dabei liegt der Schwerpunkt der Serie auf anspruchsvollen und geistreichen Dialogen, einer wahnwitzigen Verwicklung und eine Menge (fast) britischen Humors. Im Vergleich zu vergangenen Versuchen, Douglas Adams Storys stimmig auf die Leinwand zu transferieren, ist hier eine wirklich würdige Umsetzung, wenn auch wohl nicht für die breite Masse, entstanden. Besonders gut gefielen mir auch viele Anspielungen auf die Geschehnisse in den Romanen, die sich aber ohne weitere Bedeutung in die Verrücktheiten der Serie einfügen.
Wahrscheinlich reiht sich Dirk Gently in die kurze Liste wundervoll-überdrehter Britisch-Serien ein – und für diese Zielgruppe ist sie wie geschaffen. Chaotischer als Doctor Who und verzwickter als Sherlock – sowas muss man erstmal schreiben! Eine zweite Staffel wurde von BBC America bereits Ende November für 2017 angekündigt. Die erste Staffel ist seit dem 11.12.2016 auf Netflix auf Deutsch verfügbar.

Stern5


Lesestoff – Die Vorlage zur Serie Dirk Gently:

2 Gedanken zu “Dirk Gently Serie

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: