News American Gods Serie

American Gods Serie Neil Gaiman Amazon Original Series Amazon Prime[News] American Gods Serie von Neil Gaiman läft bei Amazon Prime

Der Roman zur neuen American Gods Serie von Neil Gaiman erschien bereits 2001, die deutsche Version 2003. Nun hat Amazon Prime die Serienumsetzung als Eigenproduktion als „Amazon Original Series“ umgesetzt. Die erste Staffel lief diesen Monat an.

American Gods – Worum geht´s? 

Jahrelang hat sich Shadow nichts sehnlicher gewünscht, als seine Frau wiederzusehen. Doch jetzt, kurz vor Ende seiner Haftstrafe, sagt man ihm, sie sei tödlich verunglückt. Ausgerechnet mit seinem besten Freund, der ihm einen sicheren Job in Aussicht stellte. Für Shadow bricht eine Welt zusammen.

Auf dem Rückweg in seine Heimat trifft er auf einen Unbekannten, der sich als Mr. Wednesday vorstellt. Er bietet ihm einen Job als Bodyguard an, welchen Shadow nun unmöglich ablehnen kann. Worauf er sich da eingelassen hat, wird ihm zu spät klar.

American Gods ist ein Roman, in dem allerhand Gestalten der nordischen Mythologie auf eine düstere amerikanische Zauberwelt losgelassen werden. Leider fehlen mir noch ein paar Kapitel bis zum Schluss. Denn der Roman umfasst fast 700 Seiten und das ungekürzte Hörbuch (meine Wahl) fast 23 Stunden! … und dann gibt´s noch die Fortsetzung: Anansi Boys.

Schwierigkeiten einer Serienumsetzung

Was mir zugleich am Anfang auffällt: Die Serie ist ab 18. Kein Wunder, ist Neil Gaiman doch bei seiner Schilderung der Taten der Götter weder in American Gods noch in in Nordische Mythen und Sagen besonders zimperlich. Eine besondere Herausforderung werden aber mit Sicherheit die Umsetzung der Magie in America. Daran sind schon viele Filme gescheitert. Zudem haben Neil Gaimans Romane eine ganz eigene Stimmung inne: Wie düstere und teils bitterböse Märchen scheinen sie. Schillernde Alpträume in tief schwarz. Das ist Gaimans Handschrift, und ich bin arg gespannt, ob man das in der Serie umsetzen kann. Bei den – wirklich sehr tiefen – Charakteren mach ich mir keine Sorgen. Denn an der Besetzung hat Amazon nicht gespart.

Erfahrene Besetzung  für konfliktgetriebene Charaktere

Hauptdarsteller Ricky Wittle [Wiki] spielte bereits eine Hauptrolle in der Verfilmung der Teen-SciFi-Serie „Die 100“. In American Gods spielt er den „Shadow“. An seiner Seite: Mr. Wednesday-Darsteller Ian McShane [Wiki], der seit 2000 in unzähligen Blockbustern (Säulen der Erde, Fluch der Karibik 4, Snow White & the Huntsman) vertreten war. Außerdem ist er stolzer Besitzer eines Golden-Globes.

Bereits im Trailer sieht man einige Nebendarsteller, die aus anderen Filmen und Serien bekannt sind. Zugegeben: Ich freue mich am meisten auf Kristin Chenoweth, die ich bereits in vielen Rollen (vor allem aber als Olive in Pushing Daisies) wirklich klasse fand.

American Gods Serie – Muss ich sehen!

Jeden Montag könnt ihr eine neue Folge über die Streaming-Plattform Amazon Prime ansehen. Für Prime-Mitglieder ist das kostenlos. Wer kein Prime hat, muss noch etwas warten: Die Blu-Ray erscheint am 20.07.2017.

Falls ihr noch kein Prime habt und ohnehin mit dem Gedanken spielt, Prime einen Monat kostenlos zu testen, würde ich mich natürlich freuen, wenn ihr diesen Banner nutzt:

Mehr Infos zu Neil Gaiman

[Rezi] Nordische Mythologie und Sagen {2017}
News: Was macht eig. Neil Gaiman? {2016}
[Rezi] Ozean am Ende der Straße
[Rezi] Niemalsland

Mehr Infos zu Prime

Mein Test zur kindle Leihbücherei für Amazon Prime

1 Gedanke zu “News American Gods Serie

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: