Life is Strange © Square Enix

Life is Strange von Dontnod Entertainment und Square Enix

Life is Strange Square Enix Storygame Ps4 Xbox PC[Gaming] Dontnod Entertainment: Life is Strange – Das Leben ist wundervoll und grausam

Life is Strange ist eins dieser Spiele, aus denen man nie aufwachen möchte. Das französische Entwicklerstudio Dontnod erschuf mit viel Herzblut dieses emotionale Abenteuer, das sich tatsächlich wie ein Film spielt. Das liegt wohl vor allem an der Erfahrung, die die meisten Mitglieder bereits bei Ubisoft, EA und Criterion sammeln konnten. Der große Publisher Square Enix machte möglich, dass auch die Zeit blieb, dieses Meisterwerk des Storygamings zu erschaffen. Aber von vorn:

Back to the Roots: Max´ Heimat

Vor fünf Jahren zog Max Caulfield mit ihren Eltern nach Seattle, nun kehrt sie zu Beginn des ersten Semesters ihres Fotografie-Studiums auf der Black Academy in ihren Heimatort Arcadia Bay, Oregon, zurück. Diese Stadt ist für sie voller Erinnerung, und doch fühlt sie sich an der Elite-Akademie fremd. Dazu erträumt sie während des Unterrichts Visionen eines Hurrikans, der auf die Stadt zuhält. Nein, Max geht es nicht gut.

In ihrer Klasse wird sie von der Mädchengruppe rund um Victoria gemobbt und gerät bald in ernsthafte Schwierigkeiten, als sie einen Schüler mit einer Waffe auf dem Campus beobachtet. Sie merkt, dass sie die Zeit manipulieren kann und so Situationen rückgängig machen kann, doch so sehr sie auch versucht, ihre Kraft zum Guten zu nutzen, es scheint ihr nie wirklich zu gelingen.

Vortex Club: Alte Freunde und neue Feinde

In Arcadia Bay und auf dem Campus lebt eine Gruppe von Charakteren, die ab nun Max´ Alltag beherrschen werden. Dazu kommen einige Rätsel, denen Max sich nun stellen muss: Wie verschwand Rachel Amber, das Mädchen von den Vermisstenplakaten, die überall in der Stadt aufgehangen wurden?

Auch die Schatten ihrer Vergangenheit holen Max bald ein: Chloe, ihre Freundin aus Kindertagen, bei der Max sich fünf Jahre lang nicht meldete, scheint sich grundlegend verändert zu haben.

Und wie steht es um Max´ Zukunft an der Akademie? Die Stadt wird von der reichen Familie Prescott regiert, denen nicht nur der Campus, sondern auch die ganze Region zu gehören scheint. Keine gute Idee also, gegen den jüngsten Spross der Familie, den Drogen dealenden Nathan Prescott, und seinen Vortex Club vorzugehen – oder?

Die schwierigste Entscheidung in Max´ Leben…

Das ist deine Entscheidung. Das Leben ist hart – und seltsam. So musst Du häufig aus dem Bauch heraus entscheiden, denn selten gibt es eindeutig „gute“ Lösungen. Du wirst Freunde finden und Dir Feinde machen. Und bald wirst Du merken: Wenn Du versuchst, jedem zu helfen und ein guter Freund zu sein, dann gehst Du selbst unter. In welchen Situationen greifst Du ein und in welchen lässt Du der Geschichte ihren Lauf, um Beweise zu sammeln und dauerhaft etwas zu ändern?

Bedenke: Alles was Du tust, kann dein weiteres Spiel verändern: Erinnerungen werden geschrieben, Optionen neu gelost und Storyenden neu verknüpft. Emotional ein schweres Spiel mit dem eigenen Gewissen. Life is Strange zahlt jede Unsicherheit doppelt zurück und teilt Zweifel und Gewissensbisse aus, bis Du weinst.

© Square Enix, Life is Strange

Atmosphäre par excellence *****

Konflikte über Konflikte bietet Life ist Strange. Doch das Spiel bleibt dabei ruhig, besinnlich und wirkte auf mich eher entschleunigend. Dabei wirkt das Spiel nicht nur bis ins Detail durchdacht, sondern auch mit ebenso viel Leidenschaft gestaltet. Der gezeichnete Grafik-Stil wirkt wunderbar stylisch, wie Zeichnungen in einem Tagebuch. Vom stimmungsvollen Soundtrack über den wundervollen Tageszeitwechsel; die Atmosphäre des Spiels faszinierte mich ab der ersten Spielsekunde.

Zu entdecken gibt es neben Story & Charakteren auch jede Menge versteckte Hinweise, deren Fund weitere Gesprächsoptionen freischalten. Es lohnt sich also, so oft wie möglich in der Zeit zurückzuspringen und sich für jedes Areal extra viel Zeit zu nehmen. In der PS4-Version gibt es zusätzlich Trophäen für Fotos besonderer Orte. Alle Infos über Orte, Konflikte und Extras gibt es in Max´ Tagebuch, wo die Story stets nachlesbar ist und durch Max´ Gedanken vervollständigt wird. Wieso also nicht kurz eine Auszeit nehmen, sich unter einen virtuellen Baum setzen und die Story auf sich wirken lassen?

Fazit: Life is Strange müsst Ihr spielen!

Life is Strange hat mich umgehauen. Derart durchdachte und stimmige Spiele gibt es selten, eine wahre Perle unter den Games. Darum empfehle ich auch Lesern, die nicht regelmäßig oder vielleicht sogar überhaupt nicht zocken, zumindest mal reinzuschauen. Aber auch Let´s Plays wie das vom lieben Herrn Gronkh werden Euch mit Sicherheit begeistern, wenn Ihr auf emotionale, vielschichtige und unvorhersehbare Stories mit viel moralischem Tiefgang steht. Absolut sehenswert!


[Life is Strange gab es im Juni 2017 als Playstation-Plus-Spiel. Falls Ihr oder ein Freund ein Ps-Plus-Abo zu dem Zeitpunkt hatten und noch haben, könnt ihr es vielleicht kostenlos spielen. Pro Episode benötigte ich in etwa drei Stunden.]

[Zu Amazon; auch PC- & Xbox-One-Version.]


[Übersicht]  Life is Strange

1. Life is Strange (5 Episoden)
2. Life is Strange – Before the Storm (Prequel; erschien am 31.08.2017)

©Square Enix, PS Store

[Bisher gibt es das Prequel nur als Download, wie z.B. im PS Store oder bei Steam. – Stand: 4.9.17]


Leider erst im Aufbau und schon im Umbau:

Meine Storygames-Übersicht (ehemals: Visual Novel)

Life is Strange Book Cover Life is Strange
Life is Strange
Dontnod Entertainment
Storygame-Abenteuer
Square Enix
Januar 2016 (PS4-Version)
Pc, PS4, Xbox One
5 x 3-4 Stunden Spielzeit bei mir

LIFE IS STRANGE ist eine fünfteilige Abenteuer-Serie, die in der fiktiven Stadt Arcadia Bay spielt, in die die Schülerin Max Caulfield nach fünf Jahren Abwesenheit zurückkehrt. Wieder mit ihrer ehemaligen Freundin Chloe vereint, versuchen die beiden die unbequeme Wahrheit hinter dem Verschwinden ihrer Mitschülerin Rachel Amber aufzudecken.
Die aufwändig im einzigartigen, handgezeichneten Stil erstellten Grafiken machen LIFE IS STRANGE zu einer fesselnden Erfahrung, in der Spielerentscheidungen und deren Konsequenzen eine Schlüsselrolle für die Entwicklung der Geschichte spielen.
Zu Beginn des Spiels entdeckt Max, dass sie eine beeindruckende Kraft besitzt - die Macht, die Zeit zurückzudrehen. In LIFE IS STRANGE beeinflusst der Spieler so den Verlauf des Spiels und kann selbst die Geschichte verändern.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: