©blog.krearchiv.de

Mein Lesemonat April 2018

©blog.krearchiv.deMein Lesemonat April 2018

So wenig habe ich lang nicht mehr gelesen und geschrieben. Im April hatte ich keine Zeit für Hobbies – nicht einmal das neue Splatoon-Update 3.0 habe ich angezockt! Dafür jubelte mein Fitness-Tracker: Kaum schummelten sich die ersten Sonnenstrahlen durch die Frühlingswolken, zog es mich raus: Auf die Jagd nach Fotomotiven und Kirschblütenregen.

 






Mein April 2018 in Zahlen

3 Bücher & 1 Game habe ich diesen Monat rezensiert;
insgesamt habe ich dabei 18 Planeten vergeben,
was einen Schnitt von 4,5 Planeten pro Werk ergibt.

Insgesamt habe ich 1401 Seiten* gelesen,
was ein Schnitt von 46,70 Seiten pro Tag ist.

Die Genres verteilten sich wie folgt:
2x Sci-Fi: 1x Mondkolonie, 1x Weltrettung,
1x Kultcomic: LTB meets Sci-Fi,
1x verträumtes Sci-Fi-Storygame.

Unter den Büchern war 1 Indie-Titel
und 1 Rezi-Exemplar. [Zu den Portal-Rezis.]

Im krearchiv erschienen 2 weitere Beiträge:
1 Beitrag über neue Hörbücher bei Spotify, die auf meiner Liste stehen.
1 Beitrag zu unangekündigten, aber heiß erwarteten Sci-Fi-Neuerscheinungen.

(Alle Beiträge findet ihr am Ende des Beitrags.)

Mein SuB umfasst noch 1 Buch.

Ich merke: Diesen Monat lag mein Fokus zu weit in Richtung Sci-Fi,
für den nächsten Monat werde ich vermehrt auch wieder in der Fantasy-Ecke stöbern.

Glück des Monats: Im Hörbuch-Schlaraffenland.

Manchmal geschehen ungewöhnliche Dinge. Ein Bekannter fragte mich diesen Monat, ob ich Verwendung für Hörbücher hätte. Er habe vergessen, sein Audible-Abo zu kündigen und hätte nun Guthaben-Punkte übrig, für die er keine Verwendung habe. “Klar”, sag ich, “der Blog braucht immer Futter”, und freue mich über neuen kostenlosen Lesestoff. Mein Lächeln erstarrt, als er sich einloggt. 39 Credits hat er “übrig” und plötzlich schwebe ich im Hörbuch-Heaven!

Leute, merkt euch:

  1. Kündigt eure Probeabos – und zwar so schnell wie möglich!
  2. Knüpft Kontakte, wann immer es geht. Denn jeder Kontakt könnte sich als Wundertüte entpuppen, und sei er noch so farblos zu Beginn.

Sind euch auch schon solch´verrückte Dinge passiert? & Welche Hörbücher hättet ihr gewählt? 🙂

Twitter-News: 

Wenn ich wenig Zeit habe, vergesse ich Twitter; ich vergesse nicht, reinzuschauen, sondern bei Stress die komplette Existenz sozialer Medien. Das ist für eine Bloggerin eine wirklich miese Angewohnheit, aber was soll ich tun?! Zumindest ist es effektiv: Der Alltag ohne Twitter birgt mehr Zeit für Wichtiges. (Btw: Eine lokale & anonyme Alternative zu Twitter ist Jodel. Da erfährt man wenigstens, was in der Stadt so passiert.)

Insofern kann ich euch diesen Monat keine Twitter-News liefern.

Dafür habe ich neue Aaronovitch-Ankündigungen bei Amazon entdeckt: Es scheint, die Graphic Novels zu den “Flüssen von London” erscheinen nun doch auf Deutsch. Zusätzlich wird Ben Aaronovitch mind. einen Doctor-Who-Comic für Titan schreiben. Dazu wird es auf jeden Fall in der kommenden Woche eine News geben, in der ich alle Daten für euch sammle.

Blog-Updates: 

Finden derzeit im Hintergrund statt. Grund ist noch immer die #DSGVO, die erfordert, dass ich quasi alle meine Plugins überdenke, Alternativen suche – oder ganz rauswerfe. Ich weiß noch immer nicht, wie der Blog in 25 Tagen aussehen wird. Und das macht mich verdammt nervös.

… und sonst so? 

Zeitmanagement war diesen Monat noch ein wichtiges Thema. Ich habe einige Methoden ausprobiert, meinen Alltag neu zu strukturieren und Freiräume zu schaffen, um einen Ausgleich hinzubekommen. In den letzten Jahren habe ich mir angewöhnt, mit riesigen To-Do-Listen über die Monate zu kommen, was für mich gut geklappt hat. Zumindest habe ich es geschafft, Arbeit, Familie & Hobby unter einen Hut zu bringen. Dennoch blieb einiges auf der Strecke: Bewegung zum Beispiel, und die Unbeschwertheit. Daran arbeite ich jetzt.

Anhang: Gelesene Bücher im April 2018: 

Andy Weir: Artemis
Opus – The Day we found Earth (Android/iOS)
Disneys Lustiges Taschenbuch: Darkenblot (Isaac Asimov-Sonderedition)
Brandon Q. Morris: The Hole

Weitere Beiträge: 

Neue Hörbücher bei Spotify März/April ´18
Frage: Welches bisher unangekündigte Sci-Fi-Buch erwartest Du am meisten?

Wenn ihr weitere Fragen rund ums Thema Bücher, Neuerscheinungen oder das Bloggen habt, zögert nicht, mich anzuschreiben.

Ich wünsche Euch einen vielseitigen Lesemonat Mai 2018. 🙂

Schreibe einen Kommentar