[Rezension] Karl Olsberg: Das Dorf – Band 1: Der Fremde – Wer hat Angst vorm silbernen Mann? (Minecraft-Kurzromane)

IMG_2081[Rezension] Karl Olsberg: „Das Dorf“ – Band 1: Der Fremde – Wer hat Angst vorm silbernen Mann? (Minecraft-Kurzromane)

Mein erstes Minecraft-Erlebnis liegt bereits vier Jahre zurück – und ich werde es niemals vergessen! Die erste Nacht in der Hütte im Wald, nur ein Guckloch zwischen mir und den Nachtwesen. Der erste Tod am folgenden Morgen. Heute spiele ich es an Regentagen auf Vita, manchmal mit meinem Coop auf der Großen. Baue Kathedralen aus Stein und erinnere mich an die erste Nacht in der Wildnis. Damals gab es noch keine Dörfer.

Das Dorfleben und die große weite Welt

Das kleine Dorf liegt an der tiefen Schlucht, unweit des Waldes in der Würfelwelt. Die Bewohner sind einfache Leute, verbringen den Alltag mit ihrem Handwerk, halten sich strikt an die Regeln der Kirche und stellen niemals Fragen. Primo ist anders.

„Wie lautet das erste Gebot?“ (, fragt Kolle ihn ab.)
„Ich bin Notch, dein Herr“, erwidert Primo. „Du sollst außer mir keine anderen Programmierer anbeten. – Was ist das eigentlich?“
„Was ist was?“
„Ein Programmierer.“
„Ein anderes Wort für Gott.“ (2.Kap.)

Der Fremde und die lauernde Gefahr

Als eines Tages ein Fremder in glänzender Rüstung im Dorf erscheint, ist Primos Abenteuerinstinkt geweckt. Doch fürchten die anderen Bewohner alles Fremde, und scheuen jede Veränderung. Primo und Kolle aber packt die Neugier: Was hat es mit dem geheimnisvollen Fremden auf sich? Woher kommt er? Und gibt es noch mehr wie ihn?

„Du bist nicht wie die anderen Dorfbewohner, nicht wahr?“, fragt Willert. „Du stellst dir den ganzen Tag Fragen, aber du erhälst keine Antworten darauf. Du überlegst, was hinter den Bergen liegt und was wohl am Grund der Schlucht ist. Du willst wissen, woher nachts die Nachtwandler kommen und wohin sie verschwinden, wenn die Sonne aufgeht. Du fragst dich, wieso die Welt aus Würfeln besteht. Hab ich recht?“ (4. Kap.)

Von Nachtwandlern, Knochenmännern und Knallschleichern

Neben der Anbetung des großen Notch befolgen die Dorfbewohner neun weitere Gebote, die ihnen u.a. verbieten, in den Boden zu graben oder nachts vor die Tür zu gehen. Ohnehin besitzt niemand von ihnen Schwert oder Rüstung, um sich gegen die hungrigen Nachtwandler, Knochenmänner und Knallschleicher zur Wehr zu setzen. Kann das auf Dauer gut gehen?

Willert nickt. „Aber du hast Mut.“
„Mut? Wenn man mutig ist, dann hat man doch keine Angst, oder?
„Unsinn. Mut bedeutet, seine Angst zu überwinden. Wer keine Angst hat, ist einfach nur dumm.“ (4.Kap.)

Ein All-Age-Abenteuer

Humorvoll schreibt Herr Olsberg dieses Abenteuer für Groß und Klein. Detailverliebt schildert er den Beginn des Abenteuers, welches in drei weiteren Kurzromanen fortgeführt wird. Selbst wenn der Seed (wie auf meinen Konsolen) nicht funktioniert, bekommt man durch die Bilder im Buch einen guten Eindruck vom Dorf und dessen Umgebung. „Das Dorf“ geht back to the roots, beschreibt die Welt aus NPC-Sicht, mit all seinen Geheimnissen und Gefahren. Und es macht Lust, auf neue Abenteuer in der Wür… – Ui, es regnet. Ich schnapp mir die Vita. Bis bald!

Stern5


[Übersicht] Karl Olsberg: Das Dorf (mit Themen)

1. Der Fremde (Thema Angst vor Veränderung und Fremdem/n) (Teil 1 bei Readfy kostenlos lesbar, Stand 24.2.16)
2. Kolle in Not (Thema Freundschaft und Heimweh)
3. Der Streit (Thema Verliebtheit, eher witzig als tiefgreifend)
4. Das Ende (spannendes Abenteuer mit Einflüssen von Mathematik und Philosophie)
5. Der Golem (Thema Ruhm/Ansehen/Neid und Fernweh; Robotergesetze a la Asimov)
6. Die Rache des Endermans (Thema Flüchtlingspolitik, Fremdenfeindlichkeit, Intoleranz)

…to be hoffentlich bald continued…



Bitte verwechselt die Minecraft-Kurzromane „Das Dorf“ nicht mit der Würfelwelt-Trilogie! Beides wurde von Karl Olsberg geschrieben. Doch richtet sich „Das Dorf“ dagegen an Kinder ab 8 Jahren, die Würfelwelt-Trilogie an Jugendliche ab 12. 

Das Dorf - Band 1: Der Fremde Book Cover Das Dorf - Band 1: Der Fremde
Das Dorf
Karl Olsberg
Gaming
CreateSpace Independent Publishing Platform
04.12.2014
Taschenbuch
128

In einer Welt aus Würfeln liegt am Rand einer tiefen Schlucht ein Dorf. Seine Bewohner führen ein ruhiges Leben, doch der junge Primo ist unzufrieden: Er möchte die Welt erforschen und Abenteuer erleben. Als ein rätselhafter Fremder in schimmernder Rüstung auftaucht, beschließt er, ihm zu folgen – und bringt dabei nicht nur sich selbst in Gefahr … "Der Fremde" ist der Auftakt einer neuen Buchserie in der Welt des Computerspiels Minecraft vom Autor der erfolgreichen Würfelwelt-Trilogie. Auch für jüngere Leser ab 8 Jahren geeignet. Das Besondere: Jeder kann die im Buch beschriebene Welt selber erkunden! Der dafür benötigte Minecraft-Seed ist enthalten.

11 Gedanken zu “[Rezension] Karl Olsberg: Das Dorf – Band 1: Der Fremde – Wer hat Angst vorm silbernen Mann? (Minecraft-Kurzromane)

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: