Bachelor of Time von Tim Reichel – Zeitmanagement für jedermann

Bachelor of Time Zeitmanagement Tim Reichel[Rezension] Tim Reichel: Bachelor of Time – Zeitmanagement im Studium

Bachelor of Time … aber nicht nur im Studium. Denn viele von euch kennen das bestimmt: Neben Schule, Job, Familie und Freunden fehlt manchmal einfach die Zeit für dich. Wie ein Kreisel rotierst du durch den Alltag, immer bemüht nirgendwo anzuecken, und bekommst das meiste nur halb geschafft. Kompromisse müssen wir alle schließen, aber wie finden wir die für uns richtigen? Was wäre, wenn es einen Weg gäbe, bei der Erledigung unserer alltäglichen Aufgaben wertvolle Zeit zu sparen, die wir für uns selbst nutzen könnten?

Zielgruppe:  Für jeden mit voller ToDo.

Bachelor of Time ist ein Ratgeber zum Thema Zeitmanagement, der in erster Linie Studenten, aber auch jedem mit voller To–Do wertvolle Tipps gibt, den Alltag zu managen. Grob gilt: Je mehr Punkte auf deiner täglichen Aufgabenliste stehen, desto mehr profitierst du von diesem Buch. Einige Einschränkungen gibt es dann aber doch noch, was die Zielgruppe betrifft: Deine Aufgaben sollten von deiner Motivation abhängen, in kleine Zwischenschritte einteilbar und dein Plan auf eine längere Zeit ausgelegt sein. 

Du musst deine drei Kids zu unterschiedlichen Zeiten von der Schule abholen, zum Arzt oder Sport bringen & beim Einkaufen verlierst du wertvolle Zeit in der Warteschlange an der Kasse? Hier bringt dich der Bachelor of Time nicht weiter. Du schreibst, liest oder bloggst in deiner Freizeit, aber meist fehlt dir neben Job, Kids und Haushalt die Motivation oder die Zeit, noch aktiv zu werden? Genau dafür gibt es dieses Buch. Auch wenn du selbständig arbeitest oder Projekte betreust, kann dir der Bachelor of Time helfen, Struktur in deine Arbeit zu bringen und gewohnte Muster zu hinterfragen. 

Mit Sicherheit ist der Bachelor of Time ein Einsteiger-Guide auf dem boomenden Markt der Zeitmanagement-Ratgeber. Das Buch liefert grundlegende Tipps und Denkanstöße, die kein Allheilmittel für jedes Problem sind, aber bei der Feinjustierung helfen, die Balance zu halten.  

Mache deinen „Bachelor of Time“ – Easy Einstieg

Der Ratgeber gleicht in der Struktur grob dem Bachelor-Studium in 6 Semestern – und so heißen auch die Kapitel. 

Im ersten und zweiten Semester (=Kapitel 1+2) lernst du, deine langfristigen Ziele mit der SMART-Methode anzuvisieren, schriftlich festzuhalten und deine alltägliche ToDo zu überarbeiten. Dazu musst du Prioritäten nach dem „ABC-Konzept“ setzen und die dir vorhandene Zeit entsprechend einteilen. Dass hier bereits die ersten – teils unbequemen – Umstellungen erfolgen, ebenso wie die Ernüchterung: „Du kannst nicht alles schaffen, denn du hast nie genug Zeit, um alle Aufgaben zu erledigen.“ und „Iss den Frosch“: Unbequeme Aufgaben gehören an den Tagesanfang! 

Wichtig dafür, Kompromisse einzugehen, ist die Fixierung auf dein Langzeitziel. Doch wie erreicht man das Ende des Weges, so fern es auch sein mag? Im dritten und vierten Semester lernst du, wie du den Überblick und deine Motivation behältst, wie du Tiefs mit der „Rubikon-Methode“ vermeidest und endlich beginnst! Denn der erste Schritt ist der wichtigste; und wie du den einfach mit der „First-Brick-Methode“ schaffst, erklärt dir das Buch. 

Der Abschluss kommt näher: Über Effizienz, Effektivität und ungeschriebene Gesetze

Im fünften und sechsten Semester geht es dann in die Vertiefung: Das Pareto-Prinzip im Zeitmanagement besagt, dass 20% des Inputs für 80% des Outputs sorgen. Der Trick ist nur, die wichtigen 20% der Arbeit zu erkennen und anzugehen. Dies ist Voraussetzung dafür, nicht nur effektiv, sondern auch effizient zu arbeiten. Denn „das Parkinson-Gesetz lautet: „Eine Aufgabe dehnt sich in genau dem Maße aus, wie Zeit für ihre Erledigung zur Verfügung steht“.“ Um dies zu umgehen, bietet der „Bachelor of Time“ eine clevere Technik, sich selbst Deadlines zu setzen und in kurzen und durchdachten „Power-Einheiten“ mehr Arbeit in weniger Zeit zu erledigen: Die Pomodoro-Methode.

Weitere Tipps, wie eure neu gewonnene Motivation kein One-Hit-Wonder bleibt, sondern zum wahren Dauerbrenner wird, findet ihr im Bonus-Semester. Zum Hörbuch wird praktischerweise eine PDF mitgeliefert, die die wichtigsten Methoden nochmals als Gedankenstütze zusammenfasst. Nach jedem Semester findet ihr im Buch zudem praxisorientierte Ausgaben und weiterführende Literatur, die ihr bei Bedarf hinzuziehen könnt. 

Bachelor of Time – Im Alltagstest

Zeitmanagement ist voll mein Ding, dachte ich bisher. Für jedes Projekt habe ich einen Filofax, organisiere und teile mir die Zeit für 1001 Aufgaben ein, bis keine Zeit mehr übrig ist. Nun verspricht dieses Buch, ungenutztes Potenzial in jedem Alltag zu finden – und tatsächlich fand ich ein paar Stunden hier und dort. Aber von vorn: 

Mit einer Spieldauer von nur 2:11 Stunden erwartete ich nicht viel, als ich das Buch startete. Die ersten Kapitel erzählten nur, was ich im Alltag ohnehin umsetze: ToDos erstellen, Prioritäten setzen, Wochenplan schreiben – und unbequeme Aufgaben starte ich meist morgens um 6 Uhr. Dazu kommt, dass ich selten Probleme habe, den ersten Schritt zu machen (außer bei wirklich großen Schreibprojekten) und motiviert bin ich ohnehin meist. 

Von: „Mache das Richtige“ zu „Mache das Richtige richtig!“

Im weiteren Verlauf traf das Buch jedoch einen Nerv: Das Pareto-Prinzip besagt, dass 20% des Inputs für 80% des Outputs sorgen. Dass da etwas Wahres dran ist, weiß jeder Blogger oder Youtuber: 20% der Beiträge machen 80% der Klicks. Und tatsächlich: Eine Rezi ist schnell geschrieben, wenn sie allerdings „besonders“ werden soll, durchdacht und irgendwie „pfiffig“, vergehen Stunden.

Oder auf andere Gebiete gemünzt: Ihr kennt bestimmt alle diese verfluchte Aufgabe 4 d) in den Schul-/Uni-Hausaufgaben, zu der euch einfach nichts einfällt. Den einen Dialog am Höhepunkt eurer Geschichte, der einfach nicht so knackig ist, wie er sein sollte? Auch beim Lesen war es bei mir oft ähnlich: 80% der Lesefreude hatte ich bei 20% der Romane – wieso also lese ich den Rest dennoch zu Ende?

Was für mich auch überraschend gut geklappt hat, war die Pomodoro-Methode, bei der Lern- oder auch Schreibzeit in kurze, durchdachte Power-Einheiten herunterbricht und sich damit selbst Deadlines setzt. Der Küchentimer ist nun mein ständiger Begleiter und *auf Uhr schau* für diese Rezi habe ich weniger als 4 Einheiten je 25 Min gebraucht. Für mich ein großer Fortschritt! 

Fazit: Die Zeit liegt im Detail. Greif zu!

In jedem Alltag liegt ungenutzte Zeit herum, man muss sie nur erkennen. Insofern hilft der Bachelor of Time dabei, den eigenen Alltag zu optimieren und hier und dort ein wenig Freizeit zu erhaschen. Und das allerbeste an dieser freien Zeit ist: Ihr könnt sie ohne schlechtes Gewissen für euch nutzen, denn sie ist ein Bonus für euren Fleiß – vorher gab es sie ja nicht. 

Auch wenn ihr euch zu den Organisationstalenten zählt, zu den hochmotivierten Workaholics, die man nicht so schnell mit langen To-Dos erschreckt: Nehmt euch die zwei Stunden für das Hörbuch; die Chancen stehen gut, dass ihr die Zeit (und viele weitere Stunden) wieder aufholt. Denn es schadet nicht, die eingefahrene Muster zu überarbeiten. (Und das ist vielleicht einer der wertvollsten Tipps fürs Leben überhaupt.#Ende)


Das Hardcover mit 144 Seiten kostet 20€, das Hörbuch über Audible nur 10€.

20€ ist ein ehrgeiziger Preis. Trotz professionellem Auftritt handelt es sich aber um einen Indie-Titel im eigens dafür gegründeten Studienscheiß-Verlag (heißt wirklich so) des Autoren Tim Reichel, der auf diesem Wege die in seinem Job als Studienberater gemachten Erfahrungen weiterreichen will.

Außerdem dort erschienen: Das Arschtritt-Buch & die DOEDL-Methode. (Cover zu Amazon)

Weitere Infos auf seiner Homepage: studienscheiss.de.

Sollte ich die anderen Bände auch noch rezensiert haben, findet ihr die Rezis hier:
[Meine Sachbuch-Ecke]

Bachelor of Time - Zeitmanagement im Studium Book Cover Bachelor of Time - Zeitmanagement im Studium
Studienscheiß in drei Bänden
Tim Reichel
Ratgeber Zeitmanagement
Studienscheiss Verlag
15.07.2016
Hörbuch
2:11 Stunden oder 144 Seiten

Endlich entspannt studieren: Mehr Zeit, weniger Stress - bessere Noten!
An der Uni lernst du kaum etwas über Zeitmanagement und produktive Selbstorganisation. Und das ist ein Riesenproblem! Aber keine Sorge: Du kannst selbst etwas daran ändern und dieses Buch wird dir dabei helfen. Um genau zu sein, zeige ich dir in diesem Buch, wie du dein Zeitmanagement von Grund auf verbessern kannst und dein Studium so organisierst, dass du weniger lernen musst und gleichzeitig bessere Noten bekommst.

Schreibe einen Kommentar