[Rezension] Ben Aaronovitch : Fingerhut-Sommer ist eine fantastisch-clevere Füller-Folge

[Rezension] Ben Aaronovitchs „Fingerhut-Sommer“ ist eine fantastisch-clevere Füller-Folge Im fünften Teil der Reihe verschlägt es Peter Grant, Zauberlehrling und Polizist, auf Land. Zwei Mädchen werden vermisst und Nightingale vermutet, die Dorfpolizei könnte ihre Hilfe benötigen. Fingerhut-Sommer ist eine Füller-Folge, aber ebenso skurril, witzig und spannend wie seine Vorgänger. Landleben und Pressefreiheit Freiwillig ist anders, dennoch … Lies mehr…

[Rezension] Hugh Howey´s Level stärkt die Trilogie, ohne selbst zu glänzen

[Rezension] Hugh Howey Level stärkt die Trilogie, ohne selbst zu glänzen „Some secrets should remain buried.“ – Der zweite Teil der düsteren Dystopie-Serie ist das Prequel zum Vorgängerband „Silo“, ergänzt diese Geschichte um viele Hintergrundinformationen, vertieft den Einblick in die Leben liebgewonnener Charaktere und rundet das Gesamtbild ab. Leider sind die level-eigenen Charaktere eher schwach, … Lies mehr…

[Rezension] John Stephens Onyx ist das epische Finale einer Trilogie mit Zielgruppenproblem

[Rezension] John Stephens „Onyx“ ist das epische Finale einer Trilogie mit Zielgruppenproblem Emerald, Rubyn, Onyx: Die Trilogie umfasst 1456 Seiten, und ich wurde bis zuletzt nicht mit ihr warm. Als erfahrener Fantasy-Leser habe ich alles irgendwo schon einmal gehört, und die vielen Bauchentscheidungen an Schlüsselstellen sind für Erwachsene nicht nachzuvollziehen und verdarben mir jeden Lesespaß. … Lies mehr…

[Rezension] Karl Olsberg: Das Dorf – Band 4: Das Ende im Ende (Minecraft-Kurzromane)

[Rezension] Karl Olsberg: „Das Dorf“ – Band 4: Das Ende im Ende (Minecraft-Kurzromane) Das Finale der vierteiligen Serie entführt uns ins Ende. Philosophische Schattenmänner weisen uns den Weg, doch sollten nur Fans und Kinder sich dazu entscheiden, ihn zu gehen. An die ersten beiden Teile der Serie reicht „Das Ende“ leider nicht ran. „Mathematik ist … Lies mehr…

[Rezension] Karl Olsberg: Das Dorf 3: Der Streit – Wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde (Minecraft-Kurzromane)

[Rezension] Karl Olsberg: Das Dorf 3 : Der Streit – Wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde (Minecraft-Kurzromane) Mit Liebe zum Detail und viel Witz beschreibt Herr Olsberg auch im dritten Teil der Kurzroman-Serie die Abenteuer von Primo und Kolle in ihrer Würfelwelt. Eine Freude für Fans des Spiels: Denn da seht ihr, was in … Lies mehr…

[Rezension] Karl Olsberg: Das Dorf – Band 2: Kolle in Not – Heimweh, Liebe, Happy End? (Minecraft-Kurzromane)

[Rezension] Karl Olsberg: Das Dorf – Band 2: Kolle in Not – Heimweh, Liebe, Happy End? (Minecraft-Kurzromane) Vier Teile umfasst die Kurzroman-Serie aus der Würfelwelt. Mit Hilfe des Seeds kann einjeder die Karte zuhause selbst erforschen. Auf Konsolen funktionieren die Seeds leider nicht. Im Gegensatz zum ersten Teil enthält die Forsetzung keine Bilder, doch ebenso … Lies mehr…

[Rezension] Karl Olsberg: Das Dorf – Band 1: Der Fremde – Wer hat Angst vorm silbernen Mann? (Minecraft-Kurzromane)

[Rezension] Karl Olsberg: „Das Dorf“ – Band 1: Der Fremde – Wer hat Angst vorm silbernen Mann? (Minecraft-Kurzromane) Mein erstes Minecraft-Erlebnis liegt bereits vier Jahre zurück – und ich werde es niemals vergessen! Die erste Nacht in der Hütte im Wald, nur ein Guckloch zwischen mir und den Nachtwesen. Der erste Tod am folgenden Morgen. … Lies mehr…

[Rezension] Kass Morgan´s Die 100 ist ein knallharter Dystopie-Thriller mit viel Kuscheln

[Rezension] Kass Morgan´s „Die 100“ ist ein knallharter Dystopie-Thriller mit viel Kuscheln Die Thematik ist bekannt: Ausbruch aus der Dystopie. Nur mit Teens, dachte ich, und ein bissl Radioaktivität – die richtige Mischung für ein strahlendes Lächeln. Etwas schreckte mich der Aufkleber ab: Das Buch zur TV-Serie. Das Cover voller gelackter Schauspielern – zu glatt … Lies mehr…